Kronach
Tischtennis 

TTC Au II bleibt in der 1. Kreisliga

Der SV Hummendorf sicherte sich bereits vorzeitig den Titel und somit das Aufstiegsrecht in die 3. Bezirksliga.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der TTC Au II gehört auch in der nächsten Saison der 1. Kreisliga an. Mit einem 9:4 gegen den ebenfalls gefährdeten TTC Alexanderhütte II wurde dies klar gemacht. Maximilian Wenicker gewann in dieser Partie ein Einzel und das Doppel mit Matthias Müller. Foto: Hans Franz
Der TTC Au II gehört auch in der nächsten Saison der 1. Kreisliga an. Mit einem 9:4 gegen den ebenfalls gefährdeten TTC Alexanderhütte II wurde dies klar gemacht. Maximilian Wenicker gewann in dieser Partie ein Einzel und das Doppel mit Matthias Müller. Foto: Hans Franz
In der vergangenen Woche fand im TT-Kreis Kronach nur ein eingeschränktes Programm statt.


Herren

1. Kreisliga: Was sich schon seit längerem abgezeichnet hatte, steht nun trotz noch zwei zu absolvierender Begegnungen fest: Der SV Hummendorf ist nach dem 9:3-Sieg beim SV Friesen Meister und damit Aufsteiger in die 3. Bezirksliga. Friesen selbst war eine Zeit lang Kandidat auf den zweiten Platz, muss dies nun aber abhaken. Seine geringe Chance auf den Aufstiegs-Relegationsplatz wahrte der TSV Teuschnitz II mit dem 9:7 beim DJK-SV Neufang.
Für die Neufanger war dies nach einer 5:3-Führung eine ärgerliche Niederlage, denn im Kampf um den Klassenerhalt konnte mit dem TTC Alexanderhütte II nach Pluspunkten nicht gleich gezogen werden (siehe Spiel der Woche).
2. Kreisliga: Während Meister TTC Wallenfels seine Vormachtstellung mit dem 9:4 beim TV Marienroth unter Beweis stellte, ist der Relegationsplatz noch umstritten. Die SG Neuses als aussichtsreicher Bewerber kam nämlich über ein 8:8 gegen den SC Haßlach nicht hinaus. Eine Vorentscheidung könnte am kommenden Freitag fallen, wenn die "Flößer" den ATSV Reichenbach empfangen.
Im Kellerduell gewann zwar die TS Kronach III sicher mit 9:4 beim TSV Stockheim II, doch konnte sie damit den Abstiegsplatz nicht verlassen. Teuschnitz II spielte gegen die "Bergleute" ebenfalls die erste Geige (9:4) und sollte damit den Klassenerhalt in trockene Tücher gebracht haben.
3. Kreisliga West: Der TTC Brauersdorf setzte zwar als Spitzenreiter seine Siegesserie gegen Reichenbach II fort (9:2), doch liegt es nicht in seinen Händen, ob er dem ASV Kleintettau oder dem SV Langenau am Ende den Vortritt lassen muss.
3. Kreisliga Ost: Einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Meisterschaft hat der FC Wacker Haig mit dem 9:5 beim TSV Steinberg II getan. Bei vier Zählern Vorsprung und noch drei ausstehenden Heimspielen sollte der sofortige Wiederaufstieg nicht in Frage gestellt sein. Schlusslicht Neufang II stemmte sich zwar gegen den drohenden Abstieg, kam jedoch gegen die SG Neuses II über ein 8:8 nicht hinaus.
4. Kreisliga West: Nach dem 9:5-Auswärtserfolg des TSV Windheim IV beim Verfolger Haig II (unter anderem mit vier 5-Satz-Siegen) wird der TSV bei noch einem zu absolvierenden Spiel wohl als einzige Kreisliga-Mannschaft mit "weißer Weste" durchs Ziel gehen.


Damen

1. Kreisliga: Lange Zeit schwebte der ATSV Reichenbach in Abstiegsgefahr. Jetzt hat er sich mit dem 8:4-Sieg gegen den SC Haßlach nicht nur dieser Sorgen entledigt, sondern sogar den Nachbarn vielleicht um die Vizemeisterschaft gebracht. hf



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren