Laden...
Neuses

TSV und SG im Mittelfeld

In der 2. Tischtennis-Bezirksliga der Damen waren nach dem Abstieg des TSV Windheim und TSV Steinberg II nur noch zwei Mannschaften aus dem Kreis Kronach ve...
Artikel drucken Artikel einbetten
Beste Spielerin der SG Neuses war die Nummer 1, Katja Schwemmlein, die früher bei den Bayernliga-Mädchen des TTC Au im Einsatz war. Mit ihrer Bilanz von 20:11 war sie die Sechstbeste unter 69 Spielerinnen.  Foto: Hans Franz
Beste Spielerin der SG Neuses war die Nummer 1, Katja Schwemmlein, die früher bei den Bayernliga-Mädchen des TTC Au im Einsatz war. Mit ihrer Bilanz von 20:11 war sie die Sechstbeste unter 69 Spielerinnen. Foto: Hans Franz
In der 2. Tischtennis-Bezirksliga der Damen waren nach dem Abstieg des TSV Windheim und TSV Steinberg II nur noch zwei Mannschaften aus dem Kreis Kronach vertreten. Beide belegten nach anfänglichen Problemen Mittelplätze.
Nach der Vorrunde sah es nicht gut aus, denn der TSV Steinberg I war Schlusslicht (3:13). Auch die SG Neuses (7:9) war nicht gerade auf Rosen gebettet. Beide Teams konnten sich aber in der Rückrunde steigern. Dies trifft vor allem für die Steinbergerinnen zu, die mit 11:5 Punkten sogar die drittbeste Rückrundenmannschaft waren. Die SG Neuses stand am Ende mit dem ausgeglichenen Punktekonto von 16:16 auf dem vierten Rang. Steinberg folgte gleich dahinter (14:18).
SG Neuses: Katja Schwemmlein 20:11 , Doris Gareis 18:18, Gisela Schrafft 16:16, Sandra Bernschneider 10:14, Nicole Bauernsachs-Seidl 3:2, Rosalinde Hanna 6:5. - Doppel: Bernschneider /Schrafft 5:2, Schwemmlein/ Gareis 3:4, Gareis/Schrafft 2:2, zwölf verschiedene Doppel 4:11.
TSV Steinberg: Petra Fugmann 21:17, Christina Baierlipp 6:12, Daniela Peter 16:17, Ina Baumgärtner 19:15, Helene Müller 4:4, Carolin Rehm 5:4, Manuela Schneider 2:6. - Doppel: Baumgärtner/Peter 7:6, Baierlipp/ Fugmann 4:4, sieben weitere Doppel 4:7. hf
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren