Kulmbach

TSV Wirsberg schließt sich dem FC Neuenmarkt II an

von unserem Mitarbeiter  Christopher Wohlfart Kulmbach — Auf geht's in die neue Saison der A-Klassen! Doch kurz vor Saisonstart in der A-Klasse 7 hat der TSV Wirsberg mangels Perso...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zwischen dem FC Neuenmarkt und dem TSV Wirsberg bahnt sich eine Fusion an. Das Punktspiel in der A-Klasse im November 2013 könnte das letzte Derby in der Geschichte gewesen sein. Damals setzten sich die Neuenmarkter (links Marco Kimmich) mit 4:0 gegen den Nachbarrivalen (rechts Tobias Degen) durch. Foto: Alexander Muck
Zwischen dem FC Neuenmarkt und dem TSV Wirsberg bahnt sich eine Fusion an. Das Punktspiel in der A-Klasse im November 2013 könnte das letzte Derby in der Geschichte gewesen sein. Damals setzten sich die Neuenmarkter (links Marco Kimmich) mit 4:0 gegen den Nachbarrivalen (rechts Tobias Degen) durch. Foto: Alexander Muck
von unserem Mitarbeiter 
Christopher Wohlfart

Kulmbach — Auf geht's in die neue Saison der A-Klassen! Doch kurz vor Saisonstart in der A-Klasse 7 hat der TSV Wirsberg mangels Personal seine Mannschaft zurückgezogen. Die Wirsberger Fußballer bilden künftig mit dem FC Neuenmarkt II in der A-Klasse 6 eine Spielgemeinschaft, wie Spielgruppenleiter Gerd Rieß mitteilt.

A-Klasse 6 Kulmbach

In der A-Klasse 6 wird der heiße Titelkandidat TSC Mainleus gleich auf die Probe gestellt. Denn die neue Mannschaft von Spielertrainer Holger Dittwar muss am Sonntag um 15 Uhr zum Kreisklassen-Absteiger SG Rugendorf/Losau.
Mit einem Derby gegen die Fortuna aus Untersteinach startet der FC Ludwigschorgast in die Saison. Dabei feiert Spielertrainer Metin Dogru sein Comeback bei den Fortunen.
Zu einem Treffen der Spielertrainer-Novizen kommt es am Sonntag (14 Uhr) in der Partie zwischen der SG Neuenmarkt II/TSV Wirsberg (Daniel Warzecha) und dem SV Marienweiher (Christopher Schuberth).
Auch die Reserve des TSV 08 Kulmbach II geht mit Abu Bakar Musagara als spielendem Trainer-Neuling in die Serie und empfängt zum Auftakt am Samstag um 13 Uhr den mitfavorisierten ATS Wartenfels.
Tobias Sesselmann ist wieder zurück bei Vatanspor Kulmbach. Zum Auftakt gastiert der er mit seiner Mannschaft am Sonntag beim Aufsteiger SV Cottenau um Neutrainer Sahmeran Kurt.
Die SpVgg Wonsees, vergangene Saison noch in der A-Klasse 5, hat Absteiger SV Hutschdorf zu Gast. Der TV Guttenberg lädt am Sonntag zum Oberlandderby gegen den VfR Neuensorg, der mit Zülfikar Atik ebenfalls einen neuen Spielertrainer verpflichtet haben Die SG Melkendorf/Burghaig greift erst in einer Woche ins Geschehen ein.

A-Klasse 7 Bayreuth/Kulmbach

Eine spannende Saison ist in der A-Klasse 7 Bayreuth/Kulmbach programmiert, da etliche Teams um den Aufstieg mitspielen wollen. Der TSV Ködnitz, der in den vergangenen Jahren immer knapp gescheitert war, bekommt es zum Auftakt am Samstag (16 Uhr) mit der 3. Mannschaft des TSV Neudrossenfeld zu tun.
Der SV Lanzendorf tritt am Sonntag (14 Uhr) den schweren Gang zum Topfavoriten SpVgg Goldkronach an. Eine Stunde später empfängt der BC Leuchau den TFC Bayreuth. Bei den Leuchauern ist man auf das Punktspieldebüt des griechischen Goalgetters Charalampos Triantafyllidis gespannt.
Geheimfavorit TSV Trebgast muss bei der SG SpVgg BayreuthIV/Post-SV II die Vorschusslorbeeren bestätigen.
Die rundum erneuerte junge Mannschaft des FC Neuenmarkt von Spielertrainer Matthias Nagel will gegen die Kreisligareserve des TSV St. Johannis Bayreuth am Sonntag (16 Uhr) ihren Heimvorteil in drei Punkte ummünzen. Bereits um 13 Uhr gastiert der TDC Lindau II im Vorspiel der "Ersten" beim SC Altenplos II.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren