Ludwigsstadt

TSV Weißenbrunn setzt sich im Verfolgerduell in Marktgraitz durch

Zum Rückrundenauftakt in der Kreisliga 2 fanden am Wochenende nur sieben Spiele statt. Die Partie zwischen dem FC Schwürbitz und dem SV Wolfers-/Neuengrün w...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zum Rückrundenauftakt in der Kreisliga 2 fanden am Wochenende nur sieben Spiele statt. Die Partie zwischen dem FC Schwürbitz und dem SV Wolfers-/Neuengrün wurde abgesagt. An der Tabellenspitze baute die SpVgg Lettenreuth durch ein klares 3:0 gegen den SCW Obermain die Tabellenführung aus. Dahinter folgt der TSV Weißenbrunn. Am Tabellenende treten der VfR Johannisthal und der TSF Theisenort auf der Stelle.

TSV Steinberg -
SG Rothenkirchen 4:1 (3:0)

Schon mit dem ersten Spielzug über Gryglewicz ging der TSV in der 3. Minute in Führung, als ein Abwehrspieler der Gäste die Flanke nur noch ins eigene Tor klären konnte. In der 10. Minute hatten die Rothenkirchener nach einer schönen Kombination die erste Chance, scheiterten jedoch im Abschluss an Torwart Wojak. Danach verflachte das Spiel, ehe Tobias Jakob in der 37. Minute zu einem herrlichen Sololauf durch die Gästeabwehr antrat und zur 2:0 Führung traf. Kurz vor dem Pausenpfiff setzte sich Felix Müller auf der rechten Seite gekonnt durch, und Niklas Lang vollendete aus kurzer Distanz zum 3:0-Halbzeitstand.
Nach der Pause keimte bei den Gästen etwas Hoffnung auf, als Bienlein einen Freistoß um die Mauer herum zum 1:3 ins untere Eck zirkelte. Die Gäste gaben nie auf und hatten einige Chancen zu verbuchen, darunter einen Pfostentreffer. In der 87. Minute zog der TSV nochmal das Tempo an. Novotny flankte maßgenau auf Alexander Jakob, der den 4:1-Endstand markierte. In einem schwachen Spiel behielt der TSV Steinberg letztendlich verdient die drei Punkte.
Tore: 1:0 Eigentor (3.), 2:0 T. Jakob (37.), 3:0 N. Lang (43.), 3:1 Bienlein (51.), 4:1 A. Jakob (87.) / SR: Präger (Ebern). sg

VfR Johannisthal -
FC Stockheim 1:6 (1:3)

Aufgrund vollkommen verschlafener 20 Minuten zu Beginn lag der VfR bereits mit 0:3 hinten und konnte diesen Rückstand in der Folgezeit nicht mehr korrigieren. Einzig Großmann erzielte aus dem Gewühl heraus das 1:3.
Nach dem Seitenwechsel versuchte der VfR weiterhin, näher heran zu kommen, aber die Gäste aus Stockheim konterten clever und erzielten drei weitere Tore. Sie kamen somit zu einem verdienten Auswärtserfolg, da der VfR seine reichlich vorhandenen Chancen einmal mehr nicht nutzen konnte.
Tore: 0:1 Hanke (7.), 0:2 Mergner (9.), 0:3 Ramming (16.), 1:3 Großmann (37.), 1:4 Tögel (51.), 1:5 Tögel (74.), 1:6 Mergner (87.) / SR: Stark (Markzeuln). fh

TSV Ludwigsstadt -
FC Kronach (1:0)

In einer mäßigen Partie waren die Gastgeber von Beginn an bemüht, das Heft in die Hand zu nehmen und hatten in der 13. Minute durch Stauch die erste Gelegenheit. Auch Wäckers Freistoß nur eine Minute später war zu harmlos. In der 24.Minute nutzte Stauch eine Nachlässigkeit des Gästetorwarts, als er den nach vorn abprallenden Ball aus Nahdistanz zur Führung abstaubte. Der selbe Spieler hatte in der 28. Minute das 2:0 auf dem Fuß, als er allein auf den Gästeschlussmann zustürmte, den Ball aber nicht an diesem vorbei brachte. Die Gäste sorgten im ersten Durchgang lediglich durch den ein oder anderen Freistoß für etwas Gefahr.
War das Niveau in den ersten 45 Minuten recht überschaubar, so wurde es in der zweiten Hälfte von Minute zu Minute schlechter. Beide Mannschaften übertrafen sich in ihren Fehlpässen. Mit der Einwechslung von Engelhardt hatten zumindest die Gäste einen Spieler auf dem Platz, der für Torgefahr sorgte. Doch er scheiterte entweder am guten Torwart Sieber oder verfehlte das Tor knapp. In den letzten fünf Minuten hatten die Gastgeber bei Kontern die Möglichkeit, den Sack zu zumachen. Tröbs mit einem Pfostenschuss in der 88. Minute hatte die größte Gelegenheit. In der Nachspielzeit hatte nochmals Engelhardt den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte aber erneut am überragendem Sieber. So blieb es am Ende beim glücklichen Sieg der Gastgeber, deren Leistung in der zweiten Halbzeit Besorgnis erregend war.
Tor: 1:0 Stauch (24.), / SR: Stöckl (Bad Steben). awo

FC Marktgraitz -
TSV Weißenbrunn 1:4 (0:3)

Die Hausherren begannen druckvoll und hätten früh in Führung gehen können. Mit einem Flachschuss aus 25 Metern erzielte Spindler quasi aus dem Nichts das 0:1 für den TSV, als TW Lauterbach nicht gut aussah (7.). Ein Missverständnis zwischen Welsch und D. Lauterbach ermöglichte Trawally das 0:2, der die "Vorlage" nur noch über die Linie schieben musste. Vier Minuten später führte ein weiterer Abwehrfehler, bei dem das Abseits aufgehoben wurde, zum 0:3 durch Frank.
Im zweiten Durchgang dezimierten sich die Gäste selbst, als Spindler des Feldes verwiesen wurde. Die Überzahl ließ die Graatzer wieder besser aufkommen, und Schlaf verlängerte einen Freistoß von Bülling zum 1:3. Kurz darauf war der Anschlusstreffer möglich, doch Gleich scheiterte am Torwart und Schmidt an der Querlatte. Das Spiel wurde zusehends ruppiger und zerfahrener, was in einem weiteren Platzverweis gipfelte. Einen schnellen Konter über Trawally nutzte Frank zum 1:4-Endstand.
Tore: 0:1 Spindler (7.), 0:2 Trawally (22.), 0:3 Frank (26.), 1:3 Schlaf (68.), 1:4 Frank (83.) / SR: Götz (Drosendorf). red

Jura Arnstein -
SG Roth-Main 2:1 (1:1)
Tore:
1:0 Hopfenmüller (15.), 1:1 Atik (29.), 2:1 Hopfenmüller (76./FE) / SR: Fuhrmann.

SpVgg Lettenreuth -
SCW Obermain 3:0 (0:0)
Tore:
1:0 D. Fischer (47./Foulelfmeter), 2:0 Lins (60.), 3:0 D. Fischer (85.). bfv

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren