Lichtenfels

"TSL-Zweite" zeigt gegen Ebersdorf gute Teamleistung

Lichtenfels — Die zweite Männermannschaft der TS Lichtenfels hat in ihrem Bezirksklassen-Punktspiel gegen den TV Ebersdorf nichts anbrennen lassen und gewann verdient mit 24:18 (12...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der A-Jugendliche Joris Rießner überzeugte bei der zweiten Männermannschaft mit vier Toren.  Foto: Archiv/Günther
Der A-Jugendliche Joris Rießner überzeugte bei der zweiten Männermannschaft mit vier Toren. Foto: Archiv/Günther
Lichtenfels — Die zweite Männermannschaft der TS Lichtenfels hat in ihrem Bezirksklassen-Punktspiel gegen den TV Ebersdorf nichts anbrennen lassen und gewann verdient mit 24:18 (12:7). Durch den Sieg sprang das Handball-Team von Trainer Nicholas Cudd wieder an die Tabellenspitze.
So richtig gefährlich waren die Ebersdorfer nur in den ersten zwölf Minuten (3:4). Die bessere Spielanlage der Korbstädter setzte sich immer mehr durch. Ganz souverän agierte die "TSL-Zweite" in der Abwehr, was sich in einen verdienten 12:7-Vorsprung zur Pause niederschlug.
Von der Chancenverwertung her hatte der Gast in Durchgang 2 mehr Glück, wenngleich Christian Bohne im TS-Gehäuse immer wieder hervorragend parierte. Im Lichtenfelser Angriff klappte vor allem das Spiel über Kreisläufer Maximilian Rödel optimal, der von der Gästedeckung nicht aufzuhalten war. Das große Plus der Gastgeber war jedoch ihr homogenes Mannschaftsspiel. Beim 19:12 Mitte der zweiten Hälfte gab's am heimischen Sieg keinen Zweifel mehr, zumal Ebersdorf konditionell einbrach und sich einen Konter nach dem anderen einfing.
TS Lichtenfels II: Bohne, Ottolinger, Renner - Pfaff, Barnickel, Rödel (4), Joris Rießner (4), Kerling (2), Meyer (4), Janson (2), Nickol (4), Chr. Goller (4/1)
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren