Wirsberg

Susanne Schlegel bleibt Vorsitzende

Wirsberg — Susanne Schlegel bleibt weiterhin an der Spitze des Gartenbauvereins Wirsberg. Sie wurde bei der Hauptversammlung einmütig in ihrem Amt bestätigt. Für den langjährigen s...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Preisträger des Gartenbauvereins Wirsberg zusammen mit Vorstandsmitgliedern und Vorsitzender Susanne Schlegel (Dritte von rechts). Foto: Reißaus
Die Preisträger des Gartenbauvereins Wirsberg zusammen mit Vorstandsmitgliedern und Vorsitzender Susanne Schlegel (Dritte von rechts). Foto: Reißaus
Wirsberg — Susanne Schlegel bleibt weiterhin an der Spitze des Gartenbauvereins Wirsberg. Sie wurde bei der Hauptversammlung einmütig in ihrem Amt bestätigt. Für den langjährigen stellvertretenden Vorsitzenden Siegfried Hoffmann, der nicht mehr kandidierte, wurde der bisherige Beisitzer Ralf Schwab aus Weißenbach in den Vorstand berufen. Neben den Neuwahlen stand die Vergabe der Einzelhauspreise im Mittelpunkt. Die Preisträger sind: Jürgen Pausch, Weißenbach, Hubert Leuschner, Laubenweg, Wolfgang Reiß, Laubenweg. Von Vereinsseite wurden die Gärten von Heinrich Pausch, Weißenbach, Alfred Blätterlein, Vogtgarten, und Johann Hofmann, Weihergarten, ausgezeichnet. Für den kleinsten Obstgarten erhielt Werner Herrmann einen Sonderpreis.
In ihrem Rechenschaftsbericht stellte Vorsitzende Susanne Schlegel die zahlreichen Aktivitäten des Gartenbauvereins heraus. Sie lobte dabei auch die großzügige Spendenbereitschaft der Mitglieder, denn immerhin flossen der Vereinskasse 1150 Euro zu. Der Verein zählt gegenwärtig 173 Mitglieder.
Zum Ortsjubiläum der Bergdorfes Cottenau spendete der Gartenbauverein einen "Schneeball", der am Biotop am Ortseingang gepflanzt wurde, und Susanne Schlegel pflanzte dorthin noch eine selbstgezogene Weigelie. Der vom Landkreis Kulmbach gespendete Apfelbaum "Topaz" wurde vom Bauhof der Marktgemeinde an die alte Kläranlage gepflanzt. Die Gartenstammtische, die an jedem 2. Donnerstag im Monat stattfinden, waren recht unterschiedlich besucht.
Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzende Susanne Schlegel, zweiter Vorsitzender Ralf Schwab, Kassier Thomas Steinlein, Schriftführerin Manuela Dresel, Beisitzer Karin Lauterbach, Maria Steinlein, Ramona Müller, Ursula Fröhlich, Stefanie Schmidt, Margrit Pausch, Kassenprüfer: Dieter Gebhardt, Ottmar Weisheit.
Vorsitzende Susanne Schlegel zeigte noch die geplanten Aktivitäten für 2015 auf. Unterstützen werde man den "Tag der offenen Gartentür" des Nachbarvereins Himmelkron am 28. Juni. Hinsichtlich neuer Bestattungsformen mit einem Gemeinschaftsgrab oder einem anonymen Grabfeld kündigte Schlegel einen "runden Tisch" mit der Kirchengemeinde und der Marktgemeinde an. Für 2016 gelte es abzuwägen, ob der Vereinsbeiträge aufgrund einer Erhöhung des Landesverbandes anzupassen ist. Werner Reißaus
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren