Laden...
Gosberg

Stress mit der Sanierung

Bau  Das Gosberger VG-Gebäude weist unverändert Mängel auf. Die betroffenen Firmen kooperieren allerdings nicht wie gehofft.
Artikel drucken Artikel einbetten
Reinhard Seeber
Reinhard Seeber
von unserem Mitarbeiter Franz Galster

Gosberg — Weiterhin Ärger bereiten Mängel bei der Sanierung des VG-Gebäudes in Gosberg. Das hat sich bei der jüngsten Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Gosberg gezeigt.
Bezüglich der Beseitigung von Rissen im Außenputz können sich die beteiligten Parteien bisher schlicht nicht einigen. Unter dem Putz liegt auch die Isolierung des Gebäudes. Beim Eindringen von Wasser befürchtet man langfristige Schäden.
Involviert in die Angelegenheit sind eine Firma aus Schlaifhausen, das Architekturbüro Glauber/Rosbigalle, das auch die Bauaufsicht innehatte, sowie die Verwaltungsgemeinschaft Gosberg. Eine einfache Behandlung mit Farbe, wie sie laut dem Vorsitzenden der Gemeinschaftsversammlung, Reinhard Seeber (CSU) von der Firma vorgeschlagen worden ist, löst das Problem laut Seeber nicht. Eine aufwendigere Ausführung mit Netz und Putzschicht, wie sie ein mittlerweile hinzugezogener Sachverständiger empfohlen hatte, lehnt die Firma ihrerseits ab. Außerdem besteht die Firma darauf, das Problem ausschließlich mit dem Architekturbüro zu diskutieren und zu behandeln. Daraufhin hatte die Verwaltungsgemeinschaft einen Anwalt eingeschaltet.

Frist bis Ende August

Unlängst unterbreitete die Firma einen Vorschlag, wie das Problem gelöst werden könnte. Für eine Beurteilung hatte die Versammlung belastbare Daten gefordert, die sie an ihren Sachverständigen weiterleiten möchten. Weil die Daten bis heute nicht vorliegen, hat die Versammlung der Firma eine Frist bis zum 31. August gesetzt.
Nachbesserungen sind auch für die Mängelbeseitigung an den Fußbodenbelägen nötig. Wie der Sachverständige festgestellt hat, liegt beispielsweise die Fugenbreite außerhalb des Toleranzbereichs. Auch für den Boden benötigte CE-Zertifkat hat die ausführende Firma aus Gosberg trotz mehrfacher Aufforderung bis dato nicht geliefert. Dies verspricht die Firma aber schnell nachzuholen.