Laden...
Teuschnitz

Streetworker "ist nötiger denn je"

Teuschnitz — Sie wurden durch eine Information im Kreistag darauf aufmerksam, dass es keinen neuen Streetworker mehr im Landkreis Kronach gibt. Darüber haben sich die beiden Kreisr...
Artikel drucken Artikel einbetten
Teuschnitz — Sie wurden durch eine Information im Kreistag darauf aufmerksam, dass es keinen neuen Streetworker mehr im Landkreis Kronach gibt. Darüber haben sich die beiden Kreisrätinnen Hedwig Schnappauf (Frauenliste) und Gabi Schülein (SPD) sehr geärgert. Sie sind sich einig, dass man wieder einen Streetworker im Landkreis Kronach brauche.
Mit Entsetzen habe sie in einer Kreistagssitzung erfahren, dass der Jugendhilfeausschuss einen Streetworker nicht für notwendig erachtet, erörtert die stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende und Kreisrätin Gabi Schülein in der Begrüßung zu einer Informationsveranstaltung im Gasthaus "Roter Ochse" in Teuschnitz. Ein Streetworker ist aber, nach Meinung von Gabi Schülein und Stadt- und Kreisrätin Hedwig Schnappauf (Frauenliste), heute dringender notwendig als je zuvor. Denn, so Schülein, die Drogenproblematik nehme im Landkreis Kronach rapide zu und die betroffenen Jugendlichen stehen nicht am Bahnhof oder auf öffentlichen Plätzen herum, sondern zögen sich zurück in stille Kämmerlein. Und in etlichen Gemeinden des Landkreises gebe es Betroffene, was viele Leute sogar wüssten, aber es werde verschwiegen.


Suchtmediziner eingeladen

Um auf die Gefährlichkeit von Modedrogen (vor allem Crystal Meth) und verschiedenen Kräutern aufmerksam zu machen, hatten Frauenliste und SPD in Stadt und Landkreis Kronach den Suchtmediziner Roland Härtel-Petri (Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie) zum Fachvortrag über Folgen der Einnahme der Modedrogen eingeladen. Er warnt gleich, Crystal Meth sei gefährlicher als Kokain, Speed oder Ecstasy. Crystal Meth führe am schnellsten zur Abhängigkeit. Crystal Meth wird meist geschnupft oder geraucht. Es geht direkt ins Gehirn, wo es im Unterschied zu anderen Drogen sofort maximale Wirkung erziele. Diese vermeintliche Partydroge habe eine verheerende Wirkung und vernichte Existenzen, weiß der erfahrene Suchtmediziner aus langjähriger Erfahrung. Und: Die Abhängigkeit gehe ganz schnell, weiß er von Aussagen seiner Patienten. Schon nach dem ersten Joint hätten sie nicht mehr aufhören wollen. eh

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren