Laden...
Ludwigsstadt

Straßen in "Ludscht" sind wieder befahrbar

Bürgermeister Timo Erhardt hat im Rahmen einer kleinen Feierstunde die Alte Thünahofer Straße, die Thüringer Straße und einen Teilbereich des Felsenweges am...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bürgermeister Timo Ehrhardt (links) begrüßte Anlieger und Beuverantwortliche zur Wiederfreigabe von drei Straßen. Foto: Paul Hader
Bürgermeister Timo Ehrhardt (links) begrüßte Anlieger und Beuverantwortliche zur Wiederfreigabe von drei Straßen. Foto: Paul Hader
Bürgermeister Timo Erhardt hat im Rahmen einer kleinen Feierstunde die Alte Thünahofer Straße, die Thüringer Straße und einen Teilbereich des Felsenweges am Donnerstag mit einem symbolischen Schnitt durch ein Band wieder für den Verkehr freigegeben. Dort wurden Wasserleitungen erneuert und Straßenbaumaßnahmen durchgeführt.


Anlieger zahlreich erschienen

Das Stadtoberhaupt begrüßte neben zahlreichen Anliegern besonders den Niederlassungsleiter der den Bau durchführenden Firma Krumpholz, Albrecht Kretschmar, und den Abteilungsleiter der Bauüberwachung, Markus Möckel.
Gebaut wurde mit Einverständnis der Anlieger von Mai bis Oktober. Notwendig wurde dies, da bereits 1992 festgestellt wurde, dass die Wasserleitung erneuerungsbedürftig ist. Nun aber habe man - so Ehrhardt - gute Voraussetzung geschaffen.
Kosten und Finanzierung: Der Bau der Wasserleitung hat 315 000 Euro gekostet. Der Straßenbau fiel mit 140 000 Euro zu Buche. Straßenbeleuchtung und Nebenkosten machten noch einmal je 20 000 Euro aus.
83 000 Euro wurden durch den Freistaat Bayern finanziert, 90 000 Euro durch die Anlieger, denen Timo Ehrhardt besonders dankte, und 322 000 Euro durch die Stadt Ludwigsstadt.
Markus Möckel und Albrecht Kretschmar betonten, dass man mit den Anliegern und den mitverantwortlichen Stellen, vor allem mit Bürgermeister Ehrhardt und dem Stadtrat, sehr gut zusammengearbeitet habe. ph

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren