Ebermannstadt

Straßberger und Haagen verteidigen Titel

Die Sportkegler des TSV Ebermannstadt haben auch 2016 um die vereinsinternen Klubmeisterschaften gespielt. Bei den Männern setzte sich wie im Vorjahr Christ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Sieger der Ebermannstadter Klubmeisterschaften (v.li.) Leon Herzing, Lukas Biemüller, Ben und Tim Schnitzerlein, Marco Edelmann, Ute Biemüller, Sophia Haber, Laura und Nadine Scholz, Natalie Dornheim, Carolin Haagen, Michael Parzefall und Christian Straßberger. Es fehlen: Sebastian Müller, Theresia Parzefall, Florian Seiler, Daniel Betz, Anastasia Geck, Ben Königsreuther.  Foto: TSV
Die Sieger der Ebermannstadter Klubmeisterschaften (v.li.) Leon Herzing, Lukas Biemüller, Ben und Tim Schnitzerlein, Marco Edelmann, Ute Biemüller, Sophia Haber, Laura und Nadine Scholz, Natalie Dornheim, Carolin Haagen, Michael Parzefall und Christian Straßberger. Es fehlen: Sebastian Müller, Theresia Parzefall, Florian Seiler, Daniel Betz, Anastasia Geck, Ben Königsreuther. Foto: TSV
Die Sportkegler des TSV Ebermannstadt haben auch 2016 um die vereinsinternen Klubmeisterschaften gespielt. Bei den Männern setzte sich wie im Vorjahr Christian Straßberger durch. Er bezwang im Finale Michael Parzefall mit 270:259. Dritter wurde Sebastian Müller. Carolin Haagen gelang bei den Frauen sogar der Titel-Hattrick. Insgesamt feierte sie bereits ihre achte Klubmeisterschaft. Und das mit gerade einmal 22 Jahren. Silber ging an Theresia Parzefall, Bronze an Ute Biemüller.
Nach dem Vizetitel bei der deutschen Meisterschaft setzte sich Lukas Biemüller die Krone bei der U18 männlich auf. Er bezwang Florian Seiler mit 267:254. Den dritten Rang erreichte Marco Edelmann. Sophia Habers Serie von nun sechs Klubmeisterschaften in Folge hielt im Endspiel der U18 weiblich, in dem sie Nadine Scholz mit gerade einmal drei Kegeln Unterschied auf Platz 2 verwies. Souverän errang Tim Schnitzerlein den ersten Platz bei der U14 männlich. Ihm folgten Leon Herzing und Daniel Betz. Ebenfalls ohne Satzverlust blieb Anastasia Geck bei der U14 weiblich. Die Zweitplatzierte Natalie Dornheim trennten zum Abschluss fünf Holz von der Dritten Laura Scholz. Ben Schnitzerlein gegen Ben Königsreuther lautete das Duell bei der U10, das Erstgenannter deutlich für sich entschied. "Es freut mich, dass sehr viele Aktive bei den Klubmeisterschaften teilgenommen haben", sagte Abteilungsleiter Michael Parzefall.
Zudem wurden Robin Straßberger (Männer) und Florian Seiler (Jugend) für neue Klubrekorde beim gefallenen Kegeldurchschnitt sowie Marco Edelmann für die meisten absolvierten Spiele geehrt. Hervorgehoben wurden die Klubrekorde von Sophia Haber (491) und Lukas Biemüller, der bei der deutschen Jugendmeisterschaft in München im TSV-Dress sagenhafte 617 Holz erzielt hatte. mp
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren