Steinwiesen

Steinwiesener Traditioneller Karate-Club tritt BLSV bei

Der Bayerische Landes Sportverband (BLSV)- Kreisverband Kronach freut sich über den 140. Sportverein, der dem Dachverband im Landkreis Kronach angehört. Dam...
Artikel drucken Artikel einbetten
BLSV-Kreischef Karl H. Fick (4. von rechts) überreicht die BLSV-Mitgliedsurkunde an die Karate-Lehrer Ralf Kuhnlein (links daneben) und Elke Kuhnlein (rechts daneben). Dabei sind einige Karate-Schüler. Foto: Hofmann
BLSV-Kreischef Karl H. Fick (4. von rechts) überreicht die BLSV-Mitgliedsurkunde an die Karate-Lehrer Ralf Kuhnlein (links daneben) und Elke Kuhnlein (rechts daneben). Dabei sind einige Karate-Schüler. Foto: Hofmann
Der Bayerische Landes Sportverband (BLSV)- Kreisverband Kronach freut sich über den 140. Sportverein, der dem Dachverband im Landkreis Kronach angehört. Damit bleibt die Mitgliederzahl der im BLSV-Kreisverband Kronach organisierten Sportler bei über 29 000 Mitgliedern stabil. Der Traditionelle Karate-Club Steinwiesen unter Leitung von Ralf und Elke Kuhnlein trat dem BLSV bei. BLSV-Kreisvorsitzender Karl H. Fick überreichte die Mitgliedsurkunde des BLSV und dankte dem Ehepaar Kuhnlein für ihre Initiative der Gründung eines Traditionellen Karate-Clubs in Steinwiesen. Die Mitgliedschaft eines Karatevereins im BLSV biete zahlreiche Vorteile, so zum Beispiel Übungsleiterunterstützung, Versicherungsleistungen, kostenloser Rechts- und Steuerservice und die Angebote in Aus- und Fortbildung und den Programmen der Anschlussorganisationen wie zum Beispiel der Bayerischen Sport Jugend und mehr, informierte Karl H. Fick. Die Karate-Lehrer Elke und Ralf Kuhnlein informierten, dass es in ihrem Verein nicht an vorderster Stelle um Wettkampf gehe mit dem Ziel schneller, weiter, höher, sondern die Selbstverteidigung im Vordergrund stehe. Die annähernd 40 Mitglieder sind zwischen sechs und 55 Jahre alt. Traditionelles Karate stellt nicht den Wettkampferfolg in den Mittelpunkt, sondern den gesamten Menschen. Sie bieten ein Angebot in Steinwiesen in der Turnhalle an, damit Kinder und Erwachsene die an dieser Sportart Interesse haben, nicht nach Kronach oder noch weiter weg fahren müssen. "Hier ist das Sportangebot vor Ort." Auch im traditionellen Karate gebe es Wettkämpfe. Diese aber würden weniger im Sinne eines Wetteiferns im herkömmlichen Sinne durchgeführt, vielmehr werde diese Bewährungsprobe als ein reiner Selbsttest gesehen.
Die Trainingszeiten sind jeden Dienstag von 18.30 bis 20.30 Uhr und jeden Donnerstag von 19.30 bis 21.30 Uhr (Infos unter Tel.: 09262/ 993477). eh
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren