Steinsfeld

Steinsfelder Truppe rückte 16 Mal aus

Steinsfeld — Auf ein ereignisreiches Jahr blickten der Feuerwehrverein und die Freiwillige Feuerwehr Steinsfeld in ihrer Jahresversammlung im Sportheim zurück. Den 39 Anwesenden ri...
Artikel drucken Artikel einbetten
Steinsfeld — Auf ein ereignisreiches Jahr blickten der Feuerwehrverein und die Freiwillige Feuerwehr Steinsfeld in ihrer Jahresversammlung im Sportheim zurück.
Den 39 Anwesenden rief der Vorsitzende des Vereins, Wolfgang Thein, die Veranstaltungen 2014 in Erinnerung. Er gab bekannt, dass heuer die Faschingsgaudi im Sportheim am 17. Februar stattfindet, das FFW-Museum Mechenried am 11. April besichtigt wird, eine Likör- und Schnapsprobe in Oberhohenried ansteht, der Maibaum am 30. April aufgestellt wird, der Gemeindefeuerwehrtag in Wonfurt am 13./14. Juni abgehalten wird und der nächste Feuerwehraktionstag am 20. Juni auf dem Programm steht.
Kommandant Mathias Henneberger teilte mit, dass der Feuerwehr zurzeit 42 Männer und 14 Frauen angehören. Die Wehr verzeichnete letztes Jahr 16 Einsätze, traf sich monatlich zu ihren Übungen und nahm am Gemeindefeuerwehrtag teil, der in Dampfach stattfand.
Die Maschinistenausbildung absolvierten Andreas Englert, Max Fuß, Patrick Wagenhäuser, Felix Thein, Florian Ofner, Thomas Werner und Fabio Henneberger, so dass die Wehr derzeit über 18 Maschinisten verfügt. Die Truppmannausbildung legten Fabio Henneberger und Simon Fuß mit Erfolg ab. Die Leistungsprüfung bestanden Fabio Henneberger, Max Fuß, Felix Thein, Joachim Ofner, Patrick Wagenhäuser und Mathias Henneberger.
Um Kinder an die Feuerwehr heranzuführen, soll eine Jugendfeuerwehr gegründet werden. Sabine Glückert und Gabi Henneberger haben sich bereiterklärt, als Betreuerinnen bei dieser Aufgabe zu helfen. ul
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren