Stegaurach

Stegauracher Saison noch nicht beendet

von unserem Mitarbeiter DIETFRIED FÖSEL Stegaurach — Nach ihren letzten beiden Heimniederlagen gegen den TSV Kleinrinderfeld (1:2) und die FVgg Bayern Kitzingen (0:3) verbleibt der...
Artikel drucken Artikel einbetten
von unserem Mitarbeiter DIETFRIED FÖSEL

Stegaurach — Nach ihren letzten beiden Heimniederlagen gegen den TSV Kleinrinderfeld (1:2) und die FVgg Bayern Kitzingen (0:3) verbleibt der SpVgg Stegaurach nur noch die letzte Hoffnung, über die Relegationsrunde den Verbleib in der Fußball-Landesliga Nordwest für ein weiteres Jahr zu sichern. Diese Position haben die Auracher auf alle Fälle fest in der Hand - ein direkter Abstieg droht nicht mehr. Demnach geht es im heutigen letzten Verbandsspiel (Anstoß 14 Uhr) beim Tabellenelften Baiersdorfer SV für die Mannschaft von Trainer Ismail Yilmaz nur noch darum, sich für die Relegation einzuspielen.
Bei den "Meerettichstädtern" hat sich der vor zwei Jahren vom mittelfränkischen Bezirksligisten ATSV Erlangen gekommene Trainer Helmut Wolff für seine Mannschaft den Klassenerhalt zum Ziel gesetzt. Der Aufsteiger schaffte diese Vorgabe aufgrund seiner enormen Auswärtsstärke problemlos. Im eigenen Sportzentrum "versemmelten" die Mittelfranken allerdings viele Partien. In den bisherigen 16 Heimspielen hat es erst vier Siege gegeben.
Etwas nicht Alltägliches ist aus dem gallischen Dorf zwischen Erlangen und Forchheim zu vermelden: Die bisher erzielten 49 Treffer verteilen sich auf 15 Torschützen. Zuletzt setzte es für die Baiersdorfer in Kleinrinderfeld eine 0:5-Schlappe. Dabei spielte der Sieger fast eine Halbzeit lang mit nur zehn Leuten. Heute wollen die Hausherren ihre Fans zum Saisonende mit einem Dreier versöhnen. Im Hinspiel am 25. Oktober 2014 unterlag die SpVgg Stegaurach chancenlos mit 0:4.
Für Gästetrainer Ismail Yilmaz geht es in der heutigen Begegnung beim Baiersdorfer SV "vordergründig darum, das Spiel ohne Verletzungen oder sonstige Unbilden zu überstehen und die Laune sowie Moral der Mannschaft zu erhalten, um dann in der nächsten Woche gestärkt und mit dem Glauben an das eigene Können in die Saisonverlängerung zu gehen." Die Stegauracher haben heute in Baiersdorf alle Spieler an Bord.
SpVgg Stegaurach: Zeh (Neblicht) - Ott, Mohr, Rosenberger, Winterstein, Hörnes, B. Oberst, Hoch, Braun. Kraus, Schleicher, Heinle, Stöcklein. Andres, Fröhling, Schmauser
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren