Burggrub

Statt Geschwindigkeit zählte die Sicherheit

Burggrub — In Burggrub wurden die Kinder- und Jugend-Fahrrad-Champions ermittelt. Das Jugendfahrradturnier hat der Motorsportclub MSC Burggrub veranstaltet. Vorsitzender Ralf Geige...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Fahrradchampions beim Jugend-Fahrradturnier des MSC Burggrub. Vorne von links: Vorsitzender Ralf Geiger, Maya Hagen, Anneliese Kästner, Luis Entert, Paula Schmidt, Nele Viehweger, Angelina Kästner; zweite Reihe von links: Zweiter Vorsitzender Thomas Sünkel, Gerald Körner (Kassier), Felix Rulf und Bernd Schmidt (Helfer).  Foto: Karl-Heinz Hofmann
Die Fahrradchampions beim Jugend-Fahrradturnier des MSC Burggrub. Vorne von links: Vorsitzender Ralf Geiger, Maya Hagen, Anneliese Kästner, Luis Entert, Paula Schmidt, Nele Viehweger, Angelina Kästner; zweite Reihe von links: Zweiter Vorsitzender Thomas Sünkel, Gerald Körner (Kassier), Felix Rulf und Bernd Schmidt (Helfer). Foto: Karl-Heinz Hofmann
Burggrub — In Burggrub wurden die Kinder- und Jugend-Fahrrad-Champions ermittelt. Das Jugendfahrradturnier hat der Motorsportclub MSC Burggrub veranstaltet. Vorsitzender Ralf Geiger und sein Helferteam kümmerten sich unter dem Motto "Mit Sicherheit ans Ziel" um die jungen Radfahrer. Dabei standen nicht Geschwindigkeit oder Ausdauer im Vordergrund, sondern es ging um Geschicklichkeit und vor allem um Sicherheit. Zu Beginn wurden alle Fahrräder der Teilnehmer auf verkehrssichere Einsatzfähigkeit kontrolliert. Danach ging es mit großer Konzentration auf den Parcours, auf dem es unter anderem galt, in einem Spurbrett mit schmaler vertiefter Spur die Balance zu halten und geradeaus zu fahren, ohne die Spur zu verlassen. An der nächsten Station musste ein enger Kreisel befahren werden, wobei in einer Hand eine Kette geführt wurde, damit wurde Sicherheit am Lenker auch nur mit einer Hand getestet.

Slalomfahrt und Bremstest

Eine weitere Aufgabe war ein Achter- und ein Slalomparcours, den es ohne anzuecken zu durchfahren galt. Die Prüfung endete mit einem Bremstest, bei dem das Fahrrad so nahe wie möglich an ein Hindernis gesteuert wurde, die Jury bewertete den Abstand, der Gradmesser ist für ein sicheres Fahrverhalten.
Die Sieger sind: Gruppe bis sechs Jahre: Luis Entert; sieben bis neun Jahre: Anneliese Kästner, Maja Hagen; zehn bis zwölf Jahre, Angelina Kästner; 13 bis 15 Jahre: Paula Schmidt und Nele Viehweger.
Pokal und Urkunde des ADAC und der AOK waren Dank und Anerkennung des MSC für die Leistung der Kinder, die mit dieser bestandenen Prüfung ihre Sicherheit auf dem Fahrrad unter Beweis stellten. eh


Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren