Stetten

Starke Leistung von Michael Zahn beim dritten Saisonrennen

Stetten — Das dritte Saisonrennen des RVC Stetten mit Start und Ziel in Wiesen entschied im Spurt einer dreiköpfigen Spitzengruppe der Stettener Vereinsmeister Michael Zahn für sic...
Artikel drucken Artikel einbetten
Den Zielsprint entschied der Stettener Vereinsmeister Michael Zahn für sich.  Foto: Alfred Thieret
Den Zielsprint entschied der Stettener Vereinsmeister Michael Zahn für sich. Foto: Alfred Thieret
Stetten — Das dritte Saisonrennen des RVC Stetten mit Start und Ziel in Wiesen entschied im Spurt einer dreiköpfigen Spitzengruppe der Stettener Vereinsmeister Michael Zahn für sich. Das Rennen führte über einen bergigen Rundkurs durch den Banzgau von Wiesen über Döringstadt, Draisdorf, Herreth, Unnersdorf und Nedensdorf zurück nach Wiesen. Die Strecke war dreimal zu bewältigen und hatte insgesamt eine Länge von 63 Kilometern.
Die Route wies nur wenige flache Passagen auf und war durch ihre vielen Anstiege recht anspruchsvoll. Lediglich auf der längeren Abfahrt nach Unnersdorf konnte man wieder etwas Kräfte für die folgenden aufwärts gerichteten Teilstücke sammeln.
Gleich zu Beginn wurde ein hohes Tempo angeschlagen, sodass sich eine achtköpfige Spitzengruppe bildete, die in den ersten beiden Runden zusammenblieb. Einem ersten Ausreißversuch von Michael Zahn in der dritten Runde konnten nur noch Florian Neumann, Markus Beland und Oliver Krejci Paroli bieten. Einer zweiten Attacke an der Steigung von Unnersdorf nach Nedensdorf fiel Krejci zum Opfer. In einem spannenden Zielsprint hatte Zahn die größeren Kraftreserven und setzte sich gegen Neumann und Beland durch. Damit ist der Vereinsmeister der Titelverteidigung ein Stück näher gekommen.

Schedel und Zahn in den Alpen

Auch in diesem Jahr beteiligten sich mit Ursula Schedel und Michael Zahn zwei Sportler des RVC Stetten am Bergrennen auf der Großglockner-Hochalpenstraße, bei dem von den 2800 Startern auf einer Strecke von 27 Kilometern 1694 Höhenmeter zu überwinden waren. Michael Zahn (Jahrgang 1989) erkämpfte sich in der AK H 2 Platz 14. In der Gesamtwertung kam er auf Rang 55. In Topform zeigte sich Ursula Schedel, die ihren Titel in der AK D5 verteidigte und Gesamtzehnte unter 283 Damen wurde. thi
Ergebnisse: 1. Michael Zahn (RVC Stetten) 1:48:01 Stunden (Schnitt: 35 km/h), 2. Florian Neumann (RMV Strullendorf), 3. Markus Beland (TV Coburg), 4. Oliver Krejci (Team Hüah), 5. Michael Schricker (SGB Stadtsteinach), 6. Christian Brozicek (RVC Stetten), 7. Christoph Winter (RSC Falke Neustadt), 8. Ursula Schedel (RVC Stetten), 9. Christian Gründel (TSV Staffelstein), 10. Günther Lamm (RVC Stetten)

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren