Kronach
Hardcore-Festival 

Starke Hardcore-Frauen

"Cycoside" und "All For Nothing" spielen am 23. April im Jugend- und Kulturtreff "Struwwelpeter". Karten gibt es nur an der Abendkasse.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Garant für einen erstklassigen Hardcore-Sound ist die Gruppe "Cycoside" mit (von links) Bassist Jörg Bergmann, Schlagzeuger Frank Bauernschmitt, Sängerin Nathalie Dombrowski und Gitarrist Andre Müller. Am 23. April spielt das Quartett im "Struwwelpeter".  Foto: Stephan Stöckel
Ein Garant für einen erstklassigen Hardcore-Sound ist die Gruppe "Cycoside" mit (von links) Bassist Jörg Bergmann, Schlagzeuger Frank Bauernschmitt, Sängerin Nathalie Dombrowski und Gitarrist Andre Müller. Am 23. April spielt das Quartett im "Struwwelpeter". Foto: Stephan Stöckel
Eine kleine zierliche Frau, unterstützt von einer großartigen Band, stahl im vergangenen Jahr auf der Festung Rosenberg, den Headlinern von der Gruppe "Deez Nuts" die Show. Während ihre großen Vorbilder vom fünften Kontinent bereits nach einer halben Stunde zur Verärgerung vieler Fans aufhörten, rockten die preisgekrönten Hardcore-Newcomer aus Oberfranken und der Oberpfalz 45 Minuten lang was das Zeug hielt.
Am Samstag, 23. April, können die Fans bei einem international besetzen Hardcore-Festival im Jugend- und Kulturtreff "Struwwelpeter" in Kronach ab 19.30 Uhr ein Wiedersehen mit der nordbayerischen Hardcore-Kapelle feiern, die im Landkreis Kronach viele Fans hat. Ihr Name: "Cycoside".


Vorentscheid gewonnen

Vor über einem Jahr gewannen Sängerin Nathalie Dombrowski, Schlagzeuger Frank Bauernschmitt, Gitarrist Andre Müller und Bassist Jörg Bergmann im "Struwwelpeter" den Vorentscheid zum großen Kronacher Open Air "Die Festung rockt". Das Kulmbacher Ensemble spielt Hardcore mit Herz und Hirn für Kopf und Beine.
Es gibt auf dieser Welt einige Gruppen, die sich "Dogfight" nennen, doch nur eine, die aus Schwarzenbach an der Saale im Landkreis Hof stammt. Sänger Thilo, Bassist Pascal, Schlagzeuger Jan und Gitarrist Tommy wollen nach eigner Auskunft dicke Bretter bohren und die Betriebstemperatur im Saal des Jugendzentrums zum Steigen bringen. Neben den zwei regionalen Bands haben auch drei ausländische Kapellen ihr Kommen angesagt.


Punk und Rock

Aus Tschechien stammt die Formation "Eat Me Fresh", die in ihrem Programm zwischen kernigem Punk und ausgeklügelten Hardcore hin- und herpendelt. Für die Berliner Gruppe "Soulground", die ihren Auftritt absagen musste, ist die Wiener Combo "Show Your Teeth" eingesprungen, die seit 2008 400 Konzerte in 17 verschiedenen Ländern gegeben haben. Neben "Cycoside" hat auch die Top-Gruppe des Abends, "All For Nothing" aus Rotterdam, mit Cindy van der Heijden eine bärenstarke Frontfrau in ihren Reihen. Markantes Merkmal der "All For Nothing"-Songs sind die Mitsingpassagen, die die Stimmung in die Höhe treiben dürften.
Unter dem Motto "Kochen ohne Knochen" serviert die Volksküche Kronach für die Besucher im Café des "Struwwelpeter" veganes Essen. Karten für die Veranstaltung gibt es nur an der Abendkasse. Einlass zum Festival ist um 19 Uhr.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren