Langensendelbach

Standortfrage gelöst

Gemeinderat   Der neue Bauhof der Gemeinde Langensendelbach soll gegenüber dem Friedhof angesiedelt werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
von unserem Mitarbeiter Karl Heinz Wirth

Langensendelbach — In seiner ersten Sitzung im neuen Jahr befasste sich der Gemeinderat Langensendelbach mit der Ausgliederung des gemeindlichen Bauhofs an einen neuen Standort. Erster Bürgermeister Oswald Siebenhaar (UWB) hatte im Vorfeld zusammen mit der Verwaltung und dem Bauhofleiter Ralf Kraus Grundstücke entlang des Schlangenbaches ausgelotet und mit dem Wasserwirtschaftsamt Kronach Kontakt aufgenommen, um die Möglichkeit einer Bebauung zu klären.
Prinzipiell stehe einer Bebauung im Außenbereich nichts entgegen, wenn das Wasserwirtschaftsamt im Baurechtsverfahren beteiligt wird, um wasserwirtschaftlich veranlasste Auflagen und Bedingungen zum Bauvorhaben einfließen zu lassen.
Das Gremium soll nun frühzeitig darüber diskutieren und eingebunden werden, um weitere Planungen zu ermöglichen. Ein weiterer Standort, so Siebenhaar, wäre Richtung Poxdorf. Dort gibt es ebenfalls - sollte die Gemeinde weiter wachsen - Erweiterungsmöglichkeiten für die Zukunft. Allerdings müsste hier eine zusätzliche Abbiegespur gebaut werden, die an dem ersten Standort nicht benötigt wird.
Nachdem der bisherige Bauhof nicht den Vorschriften und Anforderungen entspricht, ist schnellstmöglicher Handlungsbedarf angesagt. Dem stimmte auch Jochen Düsel (CSU) zu, wobei er den Standort Richtung Poxdorf favorisiere. Allerdings finde er es schon merkwürdig, dass eine "Zwei-Mann Combo" - hier meinte er Bürgermeister Siebenhaar und Bauhofleiter Kraus - hier etwas plane und der Gemeinderat noch nicht einmal etwas davon wisse.
"Jetzt informiere ich frühzeitig den Gemeinderat und schon wird alles wieder rumgedreht. Langsam wird es schon mühsam", empörte sich Siebenhaar. Zweiter Bürgermeister Matthias Kern (FW) gab zu bedenken, dass man noch nicht in der Detailplanung sei, sondern nur einen Beschluss fassen möchte über den zukünftigen Bauhofstandort. Gemeinderätin Heike Mühlbauer favorisierte den Standort zwischen Bräuningshof und Langensendelbach, da er die Möglichkeit biete, die Parkplatzsituation am Friedhof zu entschärfen und man mit einer Photovoltaikanlage auf dem Gebäude des Bauhofes eventuell den Trinkwasserspeicher mit Energie versorgen könnte.
Die positiven Standortvorteile waren ausschlaggebend dafür, dass man sich letztendlich mit 13:1 Stimmen dafür entschied, den neuen gemeindliche Bauhof einschließlich Wertstoffhof auf den gemeindlichen Flächen gegenüber dem Friedhof anzusiedeln.
Einstimmig beschlossen die Räte, eine Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze der gemeindlichen Feuerwehr zu erlassen. Die Gemeinde habe damit endlich eine Abrechnungsgrundlage gegenüber Versicherungen, so Bürgermeister Siebenhaar. Die Satzung war mit den örtlichen Feuerwehrkommandanten vorbesprochen und befürwortet worden.
Dem Antrag auf Übernahme des Kfz-Versicherungsschutzes durch die Gemeinde für ehrenamtliche Fahrdienstleistungen mit eigenem Pkw konnten die Räte nicht befürworten. Das Koordinationsteam des Helfernetzes Bräuningshof hatte hierzu einen Antrag gestellt. Die Gemeinde hatte dazu Auskünfte bei Versicherungen eingeholt. In der Diskussion des Gemeinderats kristallisierte sich heraus, dass das Helfernetz einen Verein gründen soll, um hier einen eindeutigen versicherungsrechtlichen Schutz zu haben.

Noch keine Straße für Erlwein

Ebenfalls nicht positiv konnten die Räte den Antrag auf Benennung einer Straße nach dem früheren verstorbenen Bürgermeister Erlwein bescheiden. Die frühere Gemeinderätin Maria Blum hatte einen Antrag an die Gemeinde gestellt, das verdienstvolle Wirken Erlweins zu würdigen. Der Gemeinderat begrüßte den Antrag, sieht aber derzeit keine Möglichkeit, eine Straße umzubenennen. Zu gegebener Zeit, bei Ausweisung eines neuen Baugebietes, wird der Gemeinderat den Antrag auf Benennung einer Straße für den verstorbenen Bürgermeister Erlwein erneut prüfen.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren