Bayreuth

Stadtwerke Bayreuth beugen Stromausfällen im Umland vor

Mehrmals ist in den vergangenen eineinhalb Jahren der Strom im Bayreuther Umland ausgefallen. "Diese Häufung kam für uns überraschend, da es in diesem Berei...
Artikel drucken Artikel einbetten
Mehrmals ist in den vergangenen eineinhalb Jahren der Strom im Bayreuther Umland ausgefallen. "Diese Häufung kam für uns überraschend, da es in diesem Bereich in den vergangenen Jahren kaum Probleme gab", sagt Guido Müller, Leiter Netzservice bei den Stadtwerken Bayreuth. "Für die Betroffenen und für die Stadtwerke waren die Stromausfälle natürlich ärgerlich."
Die Stadtwerke Bayreuth haben die Schadensfälle im Detail untersucht und investieren nun 800 000 Euro, um die Versorgungsqualität zu verbessern. Rund 1600 Meter Stromkabel werden erneuert und zwei Schaltstationen, in denen der Strom aus dem vorgelagerten Bayernwerk-Netz ankommt, mit zusätzlichen Schutzgeräten und Leistungsschaltern versehen.
"Das hat den entscheidenden Vorteil, dass der Strom im Störungsfall nicht im gesamten Netzgebiet ausfällt", erklärt Guido Müller. "Außerdem können wir dadurch schneller herausfinden, wo die eigentliche Störungsursache liegt."
All das führe dazu, dass es künftig in den betroffenen Gemeinden Heinersreuth, Eckersdorf, Mistelgau, Mistelbach und Gesees deutlich weniger Stromausfälle geben wird. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren