Hammelburg

Stadt verzichtet auf Parkplatz-Ablösung

Die Stadt kommt der evangelischen Kirchengemeinde bei der Errichtung des neuen Gemeindehauses entgegen. Laut Landratsamt müssten für das Vorhaben 24 Parkplä...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Stadt kommt der evangelischen Kirchengemeinde bei der Errichtung des neuen Gemeindehauses entgegen. Laut Landratsamt müssten für das Vorhaben 24 Parkplätze angelegt werden. Weil dafür auf dem Grundstück an der St. Michaelskirche kein Platz ist, könnten die Plätze zu 1800 Euro das Stück abgelöst werden. Doch darauf wird verzichtet, beschloss der Bauausschuss des Stadtrates. Der Stadt liege das Bauvorhaben am Herzen, sagte Bürgermeister Armin Warmuth. Auch beim Katholischen Pfarrzentrum habe man auf die Ablösung verzichtet.


Parkdeck und Pausenhof nutzen

Für Besucherautos stehe das Parkdeck in der Friedhofstraße und außerhalb der Schulzeiten der Pausehof der Schule am Mönchsturm zur Verfügung. Die Rhön und Saale-Umweltdienste erweitern ihr Betriebsgelände. Darunter für teilweise gefährliche Stoffe wie Asbest und kohlteerhafte Substanzen. Die Lagerkapazität soll 120 Tonnen betragen, bei einem jährlichen Durchsatz von bis zu 2000 Tonnen. Die gefährlichen Stoffe sollen in abgedeckten Container mit einer Kapazität von unter 50 Tonnen gelagert werden. Der Ausschuss stimmte zu. dübi

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.