Bamberg

Stadt fördert den Kunstraum Kesselhaus

Bamberg — Die Stadt Bamberg unterstützt den Verein "Kunstraum Jetzt", der das Kesselhaus als Ausstellungsfläche für zeitgenössische Kunst betreibt. Im Rahmen der Kulturförderung er...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bamberg — Die Stadt Bamberg unterstützt den Verein "Kunstraum Jetzt", der das Kesselhaus als Ausstellungsfläche für zeitgenössische Kunst betreibt. Im Rahmen der Kulturförderung erstattet die Stadt dem Verein die entstehenden Kosten für die Miet- und Stromkosten des Gebäudes. Bürgermeister Christian Lange (CSU) und Ulrich Kahle, Erster Vorsitzender des Vereins, haben einen entsprechenden Fördervertrag unterschrieben, teilt die Pressestelle des Rathauses mit. Die Vereinbarung gilt bis zum Jahr 2018, also genauso lange, wie der Mietvertrag zwischen der Stadt und dem Verein läuft.
"Wir setzen damit einen Beschluss des Kultursenats um", erläuterte Lange, Referent für Bildung, Kultur und Sport. "Der Verein hat damit Planungssicherheit hinsichtlich seiner Finanzen." Das Kesselhaus sei im Augenblick die Präsentationsfläche für moderne Kunst in Bamberg, betonte der Bürgermeister. "Es ist gut, dass das Gebäude mindestens für die nächsten drei Jahre als Ausstellungsfläche zur Verfügung steht", so Lange. "Deshalb freue ich mich sehr, dass die Senatsmitglieder sich einstimmig dafür aussprachen, den Trägerverein ,Kunstraum Jetzt' bei seinem Anliegen zu unterstützen, zeitgenössische Kunst in unserer Stadt zu präsentieren." Lange betonte, dass es sein Ziel bleibe, einen dauerhaften Ort für zeitgenössische Kunst und Kultur in Bamberg zu schaffen. "Die Lagarde-Kaserne ist nach der Meinung vieler Kunstschaffender sehr gut dafür geeignet. Wir werden daher weiter daran arbeiten, im Zuge der Konversion dort ein Kulturquartier zu schaffen." red


Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren