Schlüsselfeld

Spielplatz wird Baugrund

Schlüsselfeld — Schon im Bebauungsplan für das Reichmannsdorfer Baugebiet "Schmiedsberg III" ist ein Areal als Spielplatz vorgesehen. In der Sitzung lag nun ein Antrag von Irene Eh...
Artikel drucken Artikel einbetten
Schlüsselfeld — Schon im Bebauungsplan für das Reichmannsdorfer Baugebiet "Schmiedsberg III" ist ein Areal als Spielplatz vorgesehen. In der Sitzung lag nun ein Antrag von Irene Ehrbar (UBG) und Richard Reheuser (CSU), den Stadträten aus diesem Ortsteil, vor, diesen Spielplatz auch zu realisieren.
Dem Antrag will Bürgermeister Johannes Krapp (CSU) auch gerne entsprechen. Allerdings gab er zu bedenken, dass "in einhundert Meter Luftlinie entfernt" bereits ein Spielplatz vorhanden ist. Dieser liegt nach Krapps Meinung zwischen Gewerbebetrieben nicht sehr günstig und sollte daher aufgelassen werden. "Wir wollen aber nicht die alten Geräte abbauen und auf den neuen Spielplatz stellen", betonte Krapp. Für ihn liegt der Gedanke nahe, den alten, dann aufgelassenen Spielplatz in einen Bauplatz umzuwandeln.
Irene Ehrbar sprach sich dafür aus, die alten Spielgeräte vorerst einmal "stehen zu lassen, bevor man sie zusammenhackt". Dieter Hofmann (SPD) plädierte dafür, Nägel mit Köpfen zu machen. Das bedeutet für ihn, den neuen Spielplatz anzulegen, dafür den alten aufzulassen. So wie er frequentiert werde, reiche ein Spielplatz allemal aus, fand Hofmann. Pflege und Unterhalt der Plätze waren für Renate Gojtka (SPD) ein wichtiges Argument. Ein Mehr an Arbeit und Aufwand hielt die Stadträtin nicht für sinnvoll. Bei der Abstimmung war man sich dann einig, den neuen Spielplatz zu gestalten. Der alte Platz solle aufgelassen und zu gegebener Zeit in einen Bauplatz umgewandelt werden. See

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren