Förtschwind

Spaziergänger fand die Käuzchen

In den Bericht über die Jahresversammlung des Singvogelschutzvereins Förtschwind im FT vom 3. Mai haben sich leider ein paar kleine Fehler eingeschlichen, d...
Artikel drucken Artikel einbetten
In den Bericht über die Jahresversammlung des Singvogelschutzvereins Förtschwind im FT vom 3. Mai haben sich leider ein paar kleine Fehler eingeschlichen, die wir hiermit berichtigen.
So ist der Name des Zweiten Vorsitzenden nicht Gerhard Uhlmann, sondern Utzmann, und nicht er und seine Frau Bettina, sondern ein Spaziergänger, der mit seinem Hund unterwegs war, fand die beiden aus dem Nest gefallenen Waldkäuzchen, von denen im Bericht die Rede ist. Wie Bettina Utzmann erklärt, habe sich der Spaziergänger zunächst an eine Familie gewandt, die wiederum vergeblich um Hilfe bei verschiedenen offiziellen Stellen ersucht habe. Deswegen habe der überlebende Jungvogel - der andere konnte nicht mehr gerettet werden - die Nacht auf dem Waldboden verbracht, und die Familie habe sich mehrfach überzeugt, dass es dem Tier gut geht. Erst am nächsten Tag haben die Utzmanns von dem Fall erfahren und dann dabei geholfen, das Käuzchen wieder in die Höhle zu setzen. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren