Laden...
Sonnefeld
Schulabschluss

Sonnefelder Mittelschüler nutzen Chancen

24 Schüler der neunten Jahrgangsstufe wurden in der Aula der Grund- und Mittelschule Sonnefeld verabschiedet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Elternbeiratsvorsitzende Simone Beck, Rektor Michael Lege, Sina Gottschalk, 2. Bürgermeister Manfred Künzel (Weidhausen), Lars Konradi, Bürgermeister Michael Keilich, Denise Fischer, Bürgermeister Hans-Peter Laschka (Mitwitz), Klassenleiter Hans Jäger und Bürgermeister Knut Morgenroth (Schneckenlohe) sind v. l. zu sehen. Foto: Alexandra Kemnitzer
Elternbeiratsvorsitzende Simone Beck, Rektor Michael Lege, Sina Gottschalk, 2. Bürgermeister Manfred Künzel (Weidhausen), Lars Konradi, Bürgermeister Michael Keilich, Denise Fischer, Bürgermeister Hans-Peter Laschka (Mitwitz), Klassenleiter Hans Jäger und Bürgermeister Knut Morgenroth (Schneckenlohe) sind v. l. zu sehen. Foto: Alexandra Kemnitzer
Als Beste wurden Louis Engel und Sina Gottschalk (jeweils 2,0) sowie für herausragendes Engagement Lars Konradi und Denise Fischer ausgezeichnet.

An alle Absolventen überreichte Rektor Michael Lege Erinnerungsboxen. Die Jugendlichen können selbst entscheiden, welche Erinnerungen sie darin aufbewahren können. "Denn ihr steuert darauf zu, mehr und mehr auf eigenen Beinen zu stehen", so der Rektor.

Auch Lehrer gehen

Zwei weitere Boxen gingen an Klassenleiter Hans Jäger, der mit der neunten Jahrgangsstufe seine letzte Klasse führte; und an Konrektor Wolfgang Hoydem, der zum Schuljahresende nach Seßlach wechselt, um dort die Schulleitung zu übernehmen.

Michael Lege bedauerte, dass heuer nur eine Klasse verabschiedet wurde. Er betonte, dass die Absolventen zurecht Grund zum Feiern haben, denn 83 Prozent haben den qualifizierenden Mittelschulabschluss bestanden.
Klassenleiter Hans Jäger lobte die Disziplin der Absolventen und ging auf die Highlights der vergangenen drei Schuljahre näher ein. Viele der Scheidenden beginnen eine Ausbildung im Handwerk. Auch wenn heute die Chance, einen Ausbildungsplatz zu finden, wesentlich besser als vor einigen Jahren ist, bilden die an der Schule erworbenen Soft Skills eine wichtige Grundlage, um sich in der Arbeitswelt zurechtzufinden und erfolgreich zu sein. "Ihr habt eure Zukunft in der Hand", betonte der Klassenleiter und gab den Jugendlichen die besten Wünsche mit auf den Weg.

Für die Entlassschüler dankten Denise Fischer und Jan Wrzyciel den Lehrern mit Präsenten. Sie verglichen ihr bisheriges Leben mit einer Zugfahrt, auf der immer wieder die Weichen neu gestellt werden.
Die neunte Jahrgangsstufe bezeichnete Elternbeiratsvorsitzende Simone Beck als einen Meilenstein, den die Jugendlichen auf dem Weg zum Erwachsenwerden erfolgreich passiert haben.

Neue Wege gehen

"Der Arbeitsmarkt braucht euch", betonte Bürgermeister Michael Keilich und appellierte an die Jugendlichen, die Perspektiven, die die Arbeitswelt zu bieten hat, zu nutzen. In der ökumenischen Andacht machte Religionspädagogin Gabriele Hantke deutlich, dass sich für die Jugendlichen mit dem Schulabschluss neue Wege auftun und die jungen Menschen von ihren Eltern und Lehrern auf ihrem Weg begleitet wurden.


Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren