Burggrub

Soldaten- und Reservisten

Der älteste Ortsverein in Burggrub ist die 1884 gegründete Soldaten- und Reservisten-Kameradschaft. Die Mitgliederzahl bezifferte Vorsitzender Thomas Leicht...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der älteste Ortsverein in Burggrub ist die 1884 gegründete Soldaten- und Reservisten-Kameradschaft. Die Mitgliederzahl bezifferte Vorsitzender Thomas Leicht mit 52. Seit die Bundeswehr keine Pflichtaufgabe mehr sei, so der Vorsitzende, bestehe wenig Interesse, bei der 1981 gegründeten Reservistenkameradschaft Mitglied zu werden. Sein besonderer Gruß galt dem Kreisorganisationsleiter Michael Ries und Ehrenvorsitzenden Reiner Ebert.
Leicht erinnerte in seinem Rückblick an die örtlichen Veranstaltungen, die Teilnahme sei eine Selbstverständlichkeit, auch die Jubiläen der Mitglieder wurden besucht. Der Höhepunkt war das im Juli im Garten von Karlheinz Wünsch abgehaltene Grillfest, er bedankte sich bei den Helfern. Die Biwakveranstaltung in Rotschreuth sei gut angenommen worden, die Gulaschverpflegung war dabei der Höhepunkt. Am Volkstrauertag sei wieder eine Ehrenwache am Mahnwal vor der Kirche aufgezogen.
Protokollführer Michael Schießwohl hatte die wichtigsten Aufgaben gebündelt. Die Finanzen bezeichnete Schatzmeister Wolfgang Karl als erfreulich beim Hauptverein, die Reservistenkasse müsse gesondert geführt werden. Die Revisoren Stefan Lamb und Jürgen Zipfel hatten nichts zu bemängeln. Kreisorganisationsleiter Michael Ries bezeichnete die Flüchtlingskrise als eine kaum lösbare Aufgabe, die uns noch längere Zeit belasten werde. In der nächsten Vorstandssitzung werde der Jahresterminplan festgelegt. Herbert Kalb

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren