Muggendorf

Skihütte hat trotz des Feuers eine Zukunft

Die Skilift-Gesellschaft Muggendorf hätte an ihrer Hütte am Schützenberg zum zweiten Mal innerhalb von zehn Jahren Richtfest feiern können. Nachdem der Neub...
Artikel drucken Artikel einbetten
Schon bald soll die Hütte wieder bezogen werden.  Foto: Paul Pöhlmann
Schon bald soll die Hütte wieder bezogen werden. Foto: Paul Pöhlmann
Die Skilift-Gesellschaft Muggendorf hätte an ihrer Hütte am Schützenberg zum zweiten Mal innerhalb von zehn Jahren Richtfest feiern können. Nachdem der Neubau der Hütte 2005/2006 jedoch ein Freudenfest war, fiel die Aufrichtung des Dachstuhls nach dem Hüttenbrand im Juni dieses Jahres eher ernüchtert aus.
Das stark in Mitleidenschaft gezogene Dachgebälk wurde abgetragen und neu aufgerichtet. Zuvor hatte eine Spezialfirma das Isoliermaterial in den Seitenwänden, im Fußboden und in der Decke getrocknet, nachdem es vom Löschwasser stark durchnässt war. Neu verlegt werden müssen jetzt die elektrischen Leitungen, die im Dachbereich installiert waren. Der Brandschaden beträgt ungefähr 60 000 Euro.


Dank an die Feuerwehr

Der Vorsitzende der Skilift-Gesellschaft, Markus Pöhlmann, dankt den Feuerwehren, die durch ihren schnellen und beherzten Einsatz einen weitaus größeren Schaden verhinderten. Pöhlmann ist zuversichtlich, mit Beginn der kommenden Skisaison in die gemütliche Hütte wieder einziehen zu können.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren