Melkendorf

Singgemeinschaft blickt auf tolles Jahr zurück

Melkendorf — Bei der Hauptversammlung der Singgemeinschaft Melkendorf, die aus dem Gesangverein Melkendorf 1890, dem Gesangverein Kulmbach 1833, dem Kirchenchor und dem Flötenensem...
Artikel drucken Artikel einbetten
Melkendorf — Bei der Hauptversammlung der Singgemeinschaft Melkendorf, die aus dem Gesangverein Melkendorf 1890, dem Gesangverein Kulmbach 1833, dem Kirchenchor und dem Flötenensemble besteht, berichteten die Vorsitzenden einem ereignisreichen Jahr und einer voll motivierten Sängerschar.

Zwei Gesangs-Höhepunkte

Die Singgemeinschaft war bei 20 Vereinsauftritten präsent. Außerdem standen mit dem Liederabend in Untersteinach zum 150-jährigen Bestehen des dortigen Gesangvereins und ein Lieder- und Ehrenabend beim Gesangverein Rothwind/Fassoldshof zwei Höhepunkte auf dem Jahresprogramm. Nicht unerwähnt bleiben darf Jahresausflug an den Bodensee unter anderem mit dem Besuch der Zauberflöte auf der Open-Air-Bühne in Bregenz.
Gudrun Dunkel dankte für den regelmäßigen Probenbesuch und die Aufgeschlossenheit aller, neues Liedgut anzugehen. Ihr Augenmerk liegt in diesem Jahr auf dem Liederabend am 17. Oktober zum 125-jährigen Bestehen des GV Melkendorf 1890 mit Fahnenweihe der kunstvoll restaurierten Vereinsfahne, zu dem mehrere Vereine eingeladen werden.
Die Flötenlehrerin Ingrid Kruse stellte 14 Flötenauftritte ihrer 31 Spieler in den Blickpunkt. Neben den Flötenspielern zählt die Singgemeinschaft zur Zeit 30 Aktive, sechs Ehrenmitglieder und vier Kirchenchormitglieder.
Auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz. Acht Ständchen wurden vorgetragen. Für 2015 sind bereits 14 Termine fest eingeplant. Dazu kommen noch 18 Geburtstage.
Die Kassenberichte aller Vereine wiesen geordnete finanzielle Verhältnisse auf, sodass die Vorstandschaft einstimmig entlastet wurde. Der Jahresbeitrag wurde ebenso einstimmig auf 15 Euro pro Mitglied angehoben.

Turnusmäßige Neuwahlen

Die Neuwahlen kamen zu folgendem Ergebnis: Hermann Dunkel (1. Vorsitzender), Manfred Heidenreich (2. Vorsitzender), Edith Glaser (Schriftführerin), Ingrid Kruse (Kassiererin) und Albrecht Täuber (Revisor). Auch der Ausschuss wurde neu gewählt. Ihm gehören nun Helga Beyerlein, Gerda Grampp, Inge Luther, Johanna Täuber, Hermann Wagner, Sigrid Kugler, Gabi Hahn, Lothar Seyfferth , Sonja Kürschner und Brigitte Limmer an. red
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren