Ludwigschorgast

"Singen im Chor ist wunderbar"

Im Nachgang zum Geistlichen Chorkonzert der Sängergruppe Neuenmarkt in der Kirche St. Bartholomäus mit den mitwirkenden Chören Forstlahm-Kauerndorf, Fölschn...
Artikel drucken Artikel einbetten
Kreischorleiter Heiner Beyer Foto: Dieter Hübner/Archiv
Kreischorleiter Heiner Beyer Foto: Dieter Hübner/Archiv
Im Nachgang zum Geistlichen Chorkonzert der Sängergruppe Neuenmarkt in der Kirche St. Bartholomäus mit den mitwirkenden Chören Forstlahm-Kauerndorf, Fölschnitz, Heinersreuth-Ködnitz, Lindau, Feuln-Waizendorf, Ludwigschorgast, Marktschorgast und Neuenmarkt-Hegnabrunn führten wir ein Gespräch mit Kreischorleiter Heiner Beyer.

Herr Beyer, wie beurteilen Sie das geistliche Konzert?
Heiner Beyer: Mit dem Konzert bewiesen die Chöre der Sängergruppe Neuenmarkt, dass sie eine Stütze des Laiensingens im Sängerkreis Bayreuth sind.

Welche Ziele verfolgt der Fränkische Sängerbund?
In Liedauswahl und Darbietung zeigten alle Chöre Authentizität, das heißt, die musikalische Auffassung der Chorleiter prägt im Chor das klangliche Ergebnis. Es ist aber ganz deutlich zu sehen und zu hören, wie die Choristen Modelliermasse in den Händen ihre Chorleiter sind. Die Art zu dirigieren stimmt überein mit den akustischen Ergebnissen. Die einen Chorleiter setzten ganz auf die emotionale Wirkung bei sich und ihren Sängern. Technischer Schliff blieb dabei oft Nebensache. Sie hoffen, dass sie die Zuhörer damit ansprechen können. Andere Chorleiter führen ihre Chöre durch geduldige, langwierige Stimmschulung, oft ohne dass die Chorsänger das merken, zu einer das Laiensingen gar übersteigenden Klangeinheit. Letztere will der Fränkische Sängerbund fördern, in ihnen sieht er eine Zukunft.

Einige Chöre haben junge Chorleiter. Wie beurteilt das der Fränkische Sängerbund?
Erstaunlich ist es und zugleich erfreulich, dass junge Chorleiter und Chorleiterinnen bereit sind, sich auf die mehrheitlich im fortgeschrittenen Lebensalter befindlichen Sängerinnen und Sänger einzulassen. Hier ist die Sängergruppe Neuenmarkt gut aufgestellt. Ein Appell an die Seniorinnen und Senioren: Schätzt eure jungen Dirigenten und Dirigentinnen, kann man da bloß sagen. Zwei Dinge sind ganz klar: Singen im Chor - wie man es in Ludwigschorgast gehört hat - ist wunderbar. Es probieren nur zu wenige junge Menschen aus. Und singen kann man bis ins hohe Alter pflegen, bei anderen Sportarten ist das oft nicht möglich.

Das Gespräch führte unser Mitarbeiter Werner Reißaus.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren