Laden...
Kronach

Silvester Kohlmann ist der Schnellste

Kreis Kronach — Alljährlich für viele Triathleten der Auftakt in die neue Saison ist der Baur-Triathlon in Altenkunstadt, so auch wieder für viele Triathleten des ASC Kronach-Frank...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Team des ASC Kronach-Frankenwald beim Baur-Triathlon: (von links) Silvester Kohlmann, Moritz Wicklein, Birgit Kroha, Johannes Netter, Renate Kohlmann, Christine Schmidt, Andreas Barnikel, Sabine Dietze und Sprecher Sigi Katholing. Foto: Thomas Geiger
Das Team des ASC Kronach-Frankenwald beim Baur-Triathlon: (von links) Silvester Kohlmann, Moritz Wicklein, Birgit Kroha, Johannes Netter, Renate Kohlmann, Christine Schmidt, Andreas Barnikel, Sabine Dietze und Sprecher Sigi Katholing. Foto: Thomas Geiger
Kreis Kronach — Alljährlich für viele Triathleten der Auftakt in die neue Saison ist der Baur-Triathlon in Altenkunstadt, so auch wieder für viele Triathleten des ASC Kronach-Frankenwald. Die Ergebnisse konnten sich durchaus sehen lassen.
In diesem Jahr neu im Veranstaltungsprogramm waren ein Volkstriathlon und ein Staffel-Volkstriathlon besonders für Einsteiger; beide stießen auf große Resonanz. Die Distanzen betrugen 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen.
Geschwommen wird alljährlich bei Altenkunstadt im Main, wobei hier immer im wahrsten Sinn des Wortes großes Zittern beim Veranstalter und den Teilnehmern herrscht, da die Temperaturen im Mai in der Regel nicht ganz so toll sind - so auch dieses Jahr. Da der Main nur kühle 14 Grad hatte, wurde das Schwimmen bei der Olympischen Distanz (1500 Meter) auf 1000 Meter verkürzt.
Die Radstrecke ist recht anspruchsvoll und zuschauerfreundlich. Ein zehn Kilometer langer Rundkurs musste von den Volkstriathleten zweimal und auf den Olympischen Distanz viermal gefahren werden.
Die Laufstrecke führte für alle Triathleten von Altenkunstadt nach Weismain. Die Volkstriathleten konnten hier die Ziellinie überqueren. Die Triathleten der Olympischen Distanz (1000m - 40 km - 10 km) liefen noch die fehlenden fünf Kilometer auf einer Schleife Richtung Kleinziegenfelder Tal.
Für den ASC Kronach-Frankenwald gingen zahlreiche Sportler, sowohl bei der Olympischen Distanz, wie auch beim Volkstriathlon an den Start. Bei der Olympischen Distanz war Silvester Kohlmann in 2:02:11 Stunden bester ASC-Sportler. Das bedeutete Platz 8 bei den Männern (Gesamt 134 Herren) und Platz 2 in der TM40. Lisa Bayer (2. TW20) und Renate Kohlmann (1. TW40) kamen beide auf Platz 7 bei den Frauen und gingen gemeinsam ins Ziel.
Beim Volkstriathlon waren drei Triathleten des ASC Kronach-Frankenwald am Start. Für Johannes Netter und Birgit Kroha war es der erste Triathlon überhaupt. Auch eine Staffel war bei der Olympischen Distanz dabei. Sie bestand aus Sabine Dietze, Christine Schmidt und Andreas Barnikel. Die ASC-Ergebnisse (inklusive einzelne Disziplin-Zeiten):
Olympische Distanz: Silvester Kohlmann: 8. Platz Herren/2. TM40 (2:02:11 Stunden - 17:11 /1:05:03/ 39:51). - Johann Bayer: 26. Platz Herren/11. TM20 (2:10:10 - 21:20/1:07:53/ 40:57). - Moritz Wicklein: 112 Platz Herren/21. TM20 (2:41:05 - 23:41/1:16:00/ 1:01:24). - Lisa Bayer: 7. Platz Frauen/2. TW20 (2:33:24 - 20:39/1:23:29/49:26). - Renate Kohlmann: 7. Platz Frauen/1. TW 40 (2:33:34 - 22:12/1:24:00 / 47:22).
Volkstriathlon: Johannes Netter (10. Platz Herren/6. TM20 (1:12:25 - 7:52/36:07/28:26). - Birgit Kroha: 16. Platz Frauen/5. TW45 (1:40:50 - 12:50/ 52:24/35:36). - Tom Nitsche: 43. Platz Männer/9. TM 30 (1:30:27 - 9:48/46:55/3:44).
Staffel - Olympische Distanz: S. Dietze/C. Schmidt/A. Barnikel) Platz 9 (2:38:38 - Schwimmen: 21:00 / Rad 1:29:26 / Lauf 48:12). tg

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren