Kronach

Siegmund-Loewe-Schule scheitert knapp

Kulmbach/Kronach — Zum 39. Mal fand an der Realschule Kulmbach der Carl-von-Linde- Cup statt, ein Hallenfußballturnier für Schulen. Dabei verpasste die Siegmund-Lowe-Schule Kronach...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Kicker der Siegmund-Loewe-Schule verpassten beim Carl-von-Linde-Cup in Kulmbach den Turniersieg nur knapp. Im Bild (stehend von links) Schulleiter Uwe Schönfeld, Betreuer Sebastian Brand, Niklas Arm, Silus Bauer, Jannik Thiel, Erik Kestel, Michi Marinkovic und Betreuer Jochen Forkel sowie (kniend von links) Lukas Kübrich, Moritz Gareiß, Nick Engelhardt, Louis Bachinger und Maximilian Graf. Foto: privat
Die Kicker der Siegmund-Loewe-Schule verpassten beim Carl-von-Linde-Cup in Kulmbach den Turniersieg nur knapp. Im Bild (stehend von links) Schulleiter Uwe Schönfeld, Betreuer Sebastian Brand, Niklas Arm, Silus Bauer, Jannik Thiel, Erik Kestel, Michi Marinkovic und Betreuer Jochen Forkel sowie (kniend von links) Lukas Kübrich, Moritz Gareiß, Nick Engelhardt, Louis Bachinger und Maximilian Graf. Foto: privat
Kulmbach/Kronach — Zum 39. Mal fand an der Realschule Kulmbach der Carl-von-Linde- Cup statt, ein Hallenfußballturnier für Schulen. Dabei verpasste die Siegmund-Lowe-Schule Kronach den Turniersieg nur um Haaresbreite. Sechs Mannschaften der Jahrgänge 2000 und jünger nahmen teil.
Die Siegmund-Loewe-Schule traf im ersten Spiel auf Vorjahrssieger MGF Kulmbach und landete einen 4:2-Sieg. Die technisch starke und von ihren beiden Coaches Jochen Forkel und Sebastian Brand hervorragend eingestellte Mannschaft siegte auch gegen die Realschule Burgkunstadt mit 3:2 und erreichte somit das Halbfinale gegen die körperlich starke und spielerisch überzeugende Mannschaft der RS Staffelstein.
In einem spannenden Spiel sahen die Kronacher fast wie die sicheren Sieger aus, doch erreichten die Adam-Riese-Städter noch ein 3:3. Das 7-Meter-Schießen wurde erst nach dem zehnten Schützen für die Kronacher Realschüler entschieden. Torwart Nick Engelhardt parierte gleich drei Strafstöße.
Im Finale gegen die favorisierte RS Kulmbach, die das MGF-Gymnasium mit 5:0 besiegt hatte, zeigten die Kronacher sehr guten Fußball. Der haushohe Favorit wurde nervös und fand gegen das sichere Kombinationsspiel der RS II keine Mittel. 30 Sekunden vor Schluss lag die Siegmund-Loewe-Schule mit 2:1 vorn. Dann kam der umstrittene Auftritt des Kulmbacher Schiedsrichters. Er entschied auf Freistoß für Kulmbach.
Bevor sich die Deckung der Kronacher formieren konnte, schob ein Kulmbacher Spieler den Ball, der nicht frei gegeben war, ins Tor. Der Schiedsrichter ließ das Tor zur Verwunderung aller gelten. Die Kronacher zeigten eine sportlich faire Einstellung und protestierten nicht. Im erneuten 7-Meter-Schießen unterlagen sie aber mit 2:4.
Insgesamt war es ein großartiger Erfolg der Kronacher Spieler in einem Turnier auf sehr hohem Niveau. hs
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren