Frauendorf

Sicherheit für Schutzengel

Frauendorf — In Bayern sorgen über 30 000 ehrenamtliche Schülerlotsen, Schulweghelfer, Schulbusbegleiter und Schulbuslotsen für die Sicherheit der Schulkinder im Straßenverkehr. Da...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Erstklässler vor der großen Strohpuppe in Frauendorf bei der Übergabe der Ausrüstung für die Schulweghelfer Foto: Gerd Klemenz
Die Erstklässler vor der großen Strohpuppe in Frauendorf bei der Übergabe der Ausrüstung für die Schulweghelfer Foto: Gerd Klemenz
Frauendorf — In Bayern sorgen über 30 000 ehrenamtliche Schülerlotsen, Schulweghelfer, Schulbusbegleiter und Schulbuslotsen für die Sicherheit der Schulkinder im Straßenverkehr. Damit sind im Freistaat mehr Schulweghelfer im Einsatz als in allen anderen Bundesländern zusammen. Die bayerischen Schulwegdienste werden neben den jeweils zuständigen Kommunen auch von der Landesverkehrswacht Bayern und dem Energieunternehmen Eon Bayern mit leuchtend gelber Bekleidung ausgestattet. Daher erhalten viele Schulen und Gemeinden insgesamt über 100 Pakete mit Sicherheitskleidung. Ein Sicherheitspaket besteht aus jeweils zwei wetterfesten Sicherheitsjacken, fünf Warnwesten und vier reflektierenden Sicherheitskellen. Ein solches Paket im Wert von über 500 Euro geht auch an die Ivo-Hennemann- Grundschule in Frauendorf. Dieses übergab Burkhard Butz, Kommunalbetreuer von Eon Bayern, an den Vorsitzenden der Verkehrswacht, Walter Mackert, Bürgermeister Jürgen Kohmann, Schulleiter Roland Christeiner und Markus Dinkel von der Polizei.
Burkhard Butz betonte die Notwendigkeit einer guten Ausrüstung für die Schülerlotsen, um dadurch ein hohes Maß an Sicherheit zu gewährleisten. "Ehrenamtlich kümmern sich Schülerlotsen und Schulweghelfer um die Sicherheit von Kindern, das Tag für Tag und bei jedem Wetter, das verdient unsere größte Anerkennung."
Bürgermeister Jürgen Kohmann (CSU) dankt im Namen der Stadt Bad Staffelstein allen, die durch diese Aktion einen wesentlichen Beitrag zur Schulwegsicherheit leisten. "In den letzten zehn Jahren gab es keinen Schulwegunfall", freute sich das Stadtoberhaupt. gekle
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren