Coburg

Senioren für alternative Wohnform gesucht

Coburg — Seit Dezember 2013 gibt es im Landkreis im Rahmen des Moro-Projektes "Zusammen leben" eine neue alternative Wohnform für das Alter. In dieser Wohnform nehmen Familien, die...
Artikel drucken Artikel einbetten
Coburg — Seit Dezember 2013 gibt es im Landkreis im Rahmen des Moro-Projektes "Zusammen leben" eine neue alternative Wohnform für das Alter. In dieser Wohnform nehmen Familien, die ungenutzten Wohnraum haben, ältere Menschen, die nicht mehr alleine leben wollen oder können, bei sich auf und integrieren sie in ihr Familienleben. Dafür erhalten sie eine entsprechende Aufwandsentschädigung für "Unterstützung", Miete und Nebenkosten.
Möglich ist ein Wohnen tageweise bei der Familie (zum Beispiel zur Entlastung pflegender Angehörige), für einen längeren Zeitraum (nach einem Krankenhausaufenthalt, wenn eine selbstständige Haushaltsführung noch nicht möglich ist) oder für einen unbegrenzten Zeitraum (in diesem Falle wird die alte Wohnung aufgegeben). Die Familie und auch der ältere Mensch werden von einem Fachdienst (Fachstelle für pflegende Angehörige) zusammengeführt und von Beginn an begleitet. Der Fachdienst steht bei jeglichen Problemen unterstützend zur Seite.
Ist oder wird der ältere Mensch pflegebedürftig, so können die Pflegeleistungen ganz oder teilweise durch einen ambulanten Dienst erfolgen. Auf Wunsch und wenn sich die Familie dies zutraut, können nach Absprache mit dem älteren Menschen die Pflegeleistungen teilweise oder auch komplett von der Familie übernommen werden. Eine Pflege durch die Familie ist jedoch kein "Muss". Im Falle einer Pflegebedürftigkeit sind Leistungen möglich. Die Fachstelle für pflegende Angehörig ist derzeit auf der Suche nach Familien und auch älteren Menschen, die sich ein Zusammenleben vorstellen können. Als zusätzliche Möglichkeit wird angeboten, dass Familien, die derzeit (größeren) Wohnraum suchen, bei älteren Menschen, die in einer zu großen Wohnung oder einem zu großem Haus wohnen und Unterstützung im Alltag brauchen, gegen eine günstige Miete einziehen können. Begleitet wird dies ebenfalls durch den Fachdienst.
Interessenten können sich bei Daniel Göring im Landratsamt unter 09561/514176 und daniel.goering@landkreis-coburg.de oder bei Daniela Saul von der Fachstelle unter 09561/5126333 und daniela.saul@awo-ofr-mfr.de anmelden. Zusätzlich kann man sich am Freitag, 14. November, um 17 Uhr im Landratsamt Coburg, Sitzungsraum 142, informieren. red


Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren