Rödental

Seltenes Jubiläum: Siegfried Bauer arbeitet seit 60 Jahren für die Firma Angermüller

"Die Jugend ist mein großes Hobby. Denn ich arbeite gerne mit jungen Leuten zusammen", sagt Siegfried Bauer, der mit 60 Jahren Betriebszugehörigkeit bei der...
Artikel drucken Artikel einbetten
Viele langjährige Mitarbeiter kann die Angermüller-Gruppe vorweisen. Viele Arbeitsjubilare wurden bei einer Betriebsfeier geehrt.  Foto: Michael Stelzner
Viele langjährige Mitarbeiter kann die Angermüller-Gruppe vorweisen. Viele Arbeitsjubilare wurden bei einer Betriebsfeier geehrt. Foto: Michael Stelzner
"Die Jugend ist mein großes Hobby. Denn ich arbeite gerne mit jungen Leuten zusammen", sagt Siegfried Bauer, der mit 60 Jahren Betriebszugehörigkeit bei der Firma Angermüller in Untersiemau ein wohl außergewöhnliches und seltenes Arbeitsjubiläum feiert. Seine große Erfahrung konnte Bauer, der seine Lehre im Jahre 1959 bei der Firma antrat und 1967 die Meisterprüfung ablegte, an mehr als 100 Lehrlinge und an rund 50 Praktikanten der Fachhochschule, die heute Architekten sind, weitergeben.


Auch im Prüfungsausschuss

Der Jubilar hat viele Baustellen im Coburger Landkreis und weiter darüber hinaus für die Firma Angermüller betreut. Die Baustelle des Landratsamtsgebäudes und das Gebäude der AOK gehören zu seinen schönsten Baustellen. Denn da waren die Herausforderungen an den Meister besonders groß. Im Prüfungsausschuss der Handwerkskammer ist Bauer außerdem noch aktiv tätig.
Als Geschäftsführer Stefan Schultheiß bei der Ehrung im Stöwer-Casino in Rödental den Namen des Jubilars aufrief, gab es von den Mitarbeitern stehende Ovationen. Zusammen mit der Betriebsratsvorsitzenden Christine Schirrmacher überreichte Stefan Schultheiß die Urkunde der Bayerischen Wirtschaft mit der dazugehörigen Medaille an Siegfried Bauer.
Da die letzte Betriebsfeier mit Ehrungen vor drei Jahren stattgefunden hat, waren 45 Mitarbeiter für langjährige Treue auszuzeichnen. Mit Fachwissen und Engagement hätten Mitarbeiter zu den Erfolgen des Unternehmens beigetragen und man habe viele große und kleine Projekte mit großen Herausforderungen abwickeln können.
Die Betriebsratsvorsitzende Christine Schirrmacher ging bei ihren Ausführungen auf den Zusammenhalt und die Gruppenarbeit in der Firma ein. Zusammen mit Stefan Schultheiß ehrte sie 35 langjährige Mitarbeiter, die ihr Arbeitsjubiläum in den vergangenen drei Jahren hatten und verabschiedete zehn Mitarbeiter, die im selben Zeitraum in den Ruhestand gegangen sind.
Zehntes Betriebsjubiläum konnten feiern: Candy Manikowsky, Thomas Friedrich, Franz Hallermeier, Emil Schüle, Timo Geiger, Patrick Spitzenpfeil, Klaus-Dieter Malischek, Sven Hofmann, Mike Jacoby, Samuel Zwinkmann, Rainer Walther, Thomas Treubert, Michael Bechmann, Patrick Puff, Kevin Koch und Eberhardt Matthe. Mit einer Urkunde für 25 Jahre Betriebstreue wurden Uwe Merkel, Piotr Gan, Ute Reinmüller, Müller Roland, Roger Bialucha, Harald Sammler, Bernd Seifert, Norbert Baumann, Heinze Stephan, Klaus Thomas, Mike Stieler, Holger Krause, Edgar Macholett, Jens Uwe Hopf, Martin Menzl, Steffen Hopf und Michael Schumann, für eine 40-jährige Betriebszugehörigkeit wurde Hartmut Bohl geehrt. Siegfried Bauer wurde natürlich auch ausgezeichnet. In den Ruhestand verabschiedet wurden Viktor Stöhr, Heinz Hübner, Hartmut Köhler, Norbert Kobuch, Thomas Klaus, Gerhard Rädlein, Dieter Schnitzendöbell, Günther Steinert, Norbert Baumann und Franz Hallermeier.
Michael Stelzner


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren