Altenkunstadt

Seit 60 Jahren glücklich am Obermain

von unserem Mitarbeiter Dieter Radziej Altenkunstadt — Ihre Diamantene Hochzeit konnten Lydia und Josef Schmitt am Sonntag in Altenkunstadt feiern und dabei im Kreise ihrer Familie...
Artikel drucken Artikel einbetten
Lydia und Josef Schmitt Foto: Radziej
Lydia und Josef Schmitt Foto: Radziej
von unserem Mitarbeiter Dieter Radziej

Altenkunstadt — Ihre Diamantene Hochzeit konnten Lydia und Josef Schmitt am Sonntag in Altenkunstadt feiern und dabei im Kreise ihrer Familie auf ein erfülltes Leben zurückblicken.
Schon in jungen Jahren lernten sich Josef und Lydia, die aus Oberschlesien an den Obermain kam, kennen. Allerdings war die damalige Zeit nicht einfach, denn erst als das junge Paar eine Wohnung nachweisen konnte, durfte es heiraten. Die Schuhindustrie prägte den gemeinsamen Lebensweg des Jubelpaars. Bereits in den Fünfzigern entschiedenen sich die Eheleute, in Altenkunstadt ein Eigenheim zu errichten.
Während sich Lydia Schmitt um die beiden Kinder kümmerte, sah Hans Schmitt im häuslichen Umfeld seine besonderen Aufgaben. In der Freizeit spielte er zudem, wie später auch sein Sohn und der Schwiegersohn, recht erfolgreich Fußball. Das besondere Hobby des Seniors blieb jedoch die Jagd. Bis ins hohe Alter waidwerkte er und gehörte mit seinem Jagdhund ganz einfach zur heimischen Flur und dem Ortsbild von Altenkunstadt.
Obwohl Lydia und Josef Schmitt beide schon die Altersgrenze von achtzig Jahren überschritten haben, freuten sie sich dennoch, als sie im Kreise der Kinder mit ihren Familien, der vier Enkelkinder und Anverwandten, die Diamantene Hochzeit im Hotel "Gondel" feiern konnten. Zu den zahlreichen Gratulanten zählte dabei auch Erster Bürgermeister Robert Hümmer, der die Glückwünsche der Gemeinde und des Gemeinderates überbrachte.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren