Laden...
Kronach

Seine Wiege stand in Böhmen

Kronach — Im Kronacher Turnerheim feierte Bruno Dehn zusammen mit seiner Lebensgefährtin Walburga Schübel, vielen Freunden und Verwandten seinen 90. Geburtstag. Auch ehemalige Arbe...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bruno Dehn (Fünfter von links) mit seinen Geburtstagsgästen, darunter Kronachs Zweite Bürgermeisterin Angela Hofmann (rechts)  Foto: privat
Bruno Dehn (Fünfter von links) mit seinen Geburtstagsgästen, darunter Kronachs Zweite Bürgermeisterin Angela Hofmann (rechts) Foto: privat
Kronach — Im Kronacher Turnerheim feierte Bruno Dehn zusammen mit seiner Lebensgefährtin Walburga Schübel, vielen Freunden und Verwandten seinen 90. Geburtstag. Auch ehemalige Arbeitskollegen aus seiner Zeit bei Loewe waren gekommen, um ihm zu gratulieren.
Für Stadt und Landkreis Kronach überbrachte Zweite Bürgermeisterin Angela Hofmann Geburtstagsgrüße, denen sich Stadtpfarrer Thomas Teuchgräber namens der Pfarrgemeinde anschloss.
Geboren ist der Jubilar in dem als Musikstadt bekannten Graslitz in Nordböhmen. Dort erlernte er den Beruf des Werkzeugmachers. Während des Krieges musste er drei Jahre lang Dienst bei der Luftwaffe tun. Anschließend kehrte er zunächst nach Graslitz zurück. Wegen seiner guten technischen Ausbildung wurde er erst 1948 ausgesiedelt. Bei einem Onkel in Mitwitz fand er Aufnahme und bei der Firma Loewe in Kronach eine Anstellung als Werkzeugmacher. 1954 legte er die Meisterprüfung ab. Insgesamt war Bruno Dehn 30 Jahre lang im Werkzeugbau des Unternehmens tätig.1951 heiratete er Erna, die schon 1981 starb. Mit seiner Lebensgefährtin Walburga Schübel lebt Bruno Dehn seit mehr als 30 Jahren zusammen.
Der Schützengesellschaft, bei der er früher sehr aktiv war, hält der 90-Jährige als Mitglied nach wie vor die Treue. red





Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren