Neudrossenfeld

Sechserpack für den Dritten

von unserem Mitarbeiter Daniel Stöcker Neudrossenfeld — Paukenschlag durch den TSV Neudrossenfeld II. Die Bezirksliga-Reserve verpasste dem bislang so stark auftrumpfenden SV Poppe...
Artikel drucken Artikel einbetten
von unserem Mitarbeiter Daniel Stöcker

Neudrossenfeld — Paukenschlag durch den TSV Neudrossenfeld II. Die Bezirksliga-Reserve verpasste dem bislang so stark auftrumpfenden SV Poppenreuth einen Sechser-Pack und mischt nun selbst in der Spitzengruppe der Fußball-Bezirksliga Ost mit.
Gleich mit der ersten Offensivaktion ging Neudrossenfeld in Führung, als Lämmert nach schöner Kombination einen Distanzschuss unter die Latte nagelte.
Nur fünf Minuten später hätte Enis Gashi bei einem Alleingang erhöhen können, scheiterte jedoch an Sourek. Ebenso nach gut 20 Minuten, als er nach einer schönen Körpertäuschung mit der "Picke" abschloss und Sourek glänzend parierte.
Nach einer halben Stunde hatte der Gast die größte Möglichkeit zum Ausgleich. Nach Zuspiel von Komberec traf Sladecek jedoch nur den Pfosten. So ging die Bayernliga-Reserve mit einer knappen Führung in die Pause.
In der zweiten Halbzeit hatte Komberec noch einmal die Möglichkeit zum Ausgleich. Seinen Schuss aus kurzer Distanz parierte Grüner mit einem tollen Reflex. Auf der Gegenseite machte es Enis Gashi nach herrlichem Zuspiel von Lämmert besser und erhöhte auf 2:0.
Nur kurze Zeit später sorgte Brumm nach schöner Vorarbeit von Gashi und Heil für die Vorentscheidung. Neudrossenfeld spielte nun wie aus einem Guss und zeigte teils überragenden Tempo-Fußball. Nach einem Eckball der Neudrossenfelder hätten die Gäste aber beinahe auf 1:3 verkürzt, Komberec traf bei einem Alleingang aber nur das Außennetz. Nach über einer Stunde war Gashi erneut zur Stelle und erhöhte nach feinem Zuspiel von Ganster auf 4:0. Nun löste sich die Poppenreuther Defensive vollständig auf, und der Gastgeber schraubte durch Simon und Gashi das Ergebnis in die Höhe.
So siegte man am Ende gegen bislang ungeschlagene Poppenreuther auch in dieser Höhe verdient. Dennoch zeigten die Gäste bis zum 3:0, weshalb sie in der Spitzengruppe der Liga sind. Sie hatten in Komberec und Sturm die auffälligsten Akteure. Aus einer starken TSV-Mannschaft ragten Daschner, Lämmert und Enis Gashi heraus.


TSV Neudrossenfeld II -
SV Poppenreuth 6:0 (1:0)
TSV Neudrossenfeld: T. Grüner - H. Dünzl, M. Daschner, F. Heil, F. Ganster, N. Pittroff (32. Simon), E. Gashi, N. Kempf, P. Lämmert, S. Moore (78. Ross), A. Brumm (69. Vogel).
SV Poppenreuth: L. Sourek - A. Fiterer (59. Sekac), R. Hanys, P. Veleman (71. Schultes), D. Sladecek, C. Höppler, L. Komberec, L. Jankovsky, M. Sikora, V. Peroutka, T. Sturm.
Tore: 1:0 Lämmert (6.); 2:0 E. Gashi (54.); 3:0 Brumm (60.); 4:0 E. Gashi (66.); 5:0 Simon (80.); 6:0 E. Gashi (90.). - Schiedsrichter: S. Linz (SV Pettstadt). - Zuschauer: 107.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren