Laden...
Kronach

Sechs Windheimer holen Remis

In der Schach-Kreisoberliga wurde bereits die vierte Runde gespielt. Tabellenführer bleibt der SC Steinwiesen ( 5,5:2,5 gegen Seubelsdorf II). Der SK Michel...
Artikel drucken Artikel einbetten
In der Schach-Kreisoberliga wurde bereits die vierte Runde gespielt. Tabellenführer bleibt der SC Steinwiesen ( 5,5:2,5 gegen Seubelsdorf II). Der SK Michelau II feierte einen glücklichen Sieg gegen den SC Stockheim. Der SC Mitwitz bezwang den Coburger SV mit 5:3 (wir berichteten). Den ersten Punkt holten die SF Windheim (4:4 beim SSV Burgkunstadt II).

SSV Burgkunstadt II -
SF Windheim 4:4

Knapp am Sieg vorbei schrammte das wackere Team der Schachfreunde Windheim. Obwohl sie einmal mehr nur zu sechst antraten, hätte es beinahe gereicht, doch fanden die Gäste im entscheidenden Moment nicht die besten Züge.
Alexandra Büttner holte gegen Popp ein sicheres Remis. Michael Richter schaffte in höchster Zeitnot seine Züge, indem er Karol Schach gab, hätte aber stattdessen auf Damenfang gehen können und verlor sogar noch. Markus Bergmann baute Druck auf, was Wittmann zum langen Nachdenken zwang, und dieser verdarb die ausgeglichene Stellung bei wenigen Minuten auf der Uhr.
Oliver Christof griff beherzt an und stellte Hirtreiter nach einer Ungenauigkeit vor unlösbare Probleme. Fabian Lieb konnte sich einen Freibauern bilden, der Völker zu viel Zeit kostete. Jetzt lag es an André Vetter, seine Vorteile in einen Sieg umzumünzen, doch unterließ er einen notwendigen Zwischenzug, wodurch auch der Gastgeber einen Bauern umwandeln konnte. Somit war das Remis unausweichlich.
Ergebnisse: Hirtreiter - Christof 0:1, Wittmann - Bergmann 0:1, Völker - Lieb 0:1, Schmidt - Vetter remis, Karol - Richter 1:0, Popp - Büttner remis, Hildebrand - Kolbeck 1:0 (kl.), Lärtz - Bittner 1:0 (kl.). hn

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren