LKR Lichtenfels

Schwürbitz kann im Gipfeltreffen Arnsteiner stürzen

Kreis Lichtenfels — Trotz der letzten Niederlagen führen der SC Jura Arnstein und er FC Schwürbitz weiter die Tabelle der Fußball-Kreisklasse Lichtenfels an. Dicht dahinter liegen ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Kreis Lichtenfels — Trotz der letzten Niederlagen führen der SC Jura Arnstein und er FC Schwürbitz weiter die Tabelle der Fußball-Kreisklasse Lichtenfels an. Dicht dahinter liegen die Verfolger. So hat der Tabellenachte FC Lichtenfels II nur zwei Punkte Rückstand zum Dritten FC Marktgraitz.

Bester Sturm gegen beste Abwehr

Im Schlagerspiel treffen die beiden führenden Mannschaften FC Schwürbitz und SC Jura Arnstein aufeinander. Hierbei bauen die Platzherren auf ihren treffsicheren Angriff (bereits 54 Tore) und die Jura-Boys auf ihre sichere Abwehr (erst neun Gegentreffer). Im Hinspiel hat es ein 2:2 gegeben. - Die SpVgg Obersdorf (10.) erwartet nach ihrem hauchdünnen 1:0-Sieg beim Schlusslicht ATSV Gehülz den Schleuderplatzbesetzer FC Michelau und möchte ihren 2:1-Erfolg aus der Hinrunde wiederholen. - Mit nur drei Punkten aus 16 Begegnungen trägt der ATSV Gehülz die Rote Laterne. Für die SpVgg Isling (12.) zählt gegen den Tabellenletzten nur ein Sieg (4:0). - Nach dem torlosen Remis im Frankenwald-Derby beim Nachbarn TSV Küps hat der SSV Oberlangenstadt gegen den Drittletzten FC Baiersdorf die Favoritenrolle inne (3:2). - Mit Schrecken erinnert sich der Vorletzte SCW Obermain II an das Hinspiel beim TSV Küps. Dort setzte es für die Weismainer "Zweite" eine 1:10-Schlappe. Auch diesmal werden die Platzherren um Schadensbegrenzung bemüht sein. - Der Aufsteiger FC Fortuna Roth (7.) und der Absteiger FC Lichtenfels II liegen in der Tabelle nur einen Zähler auseinander. Ein Favorit ist nicht erkennbar. Die bessere Tagesverfassung dürfte entscheidend sein (4:2). - Der 2:1-Überraschungssieg beim Tabellenführer wird dem Dritten FC Marktgraitz für die Begegnung gegen den SC Hassenberg (9.) sicher Auftrieb verleihen. Außerdem möchten sich die "Graatzer" für die 2:3-Niederlage aus der Hinrunde revanchieren. - Das torlose Remis im Nachbarduell beim FC Michelau genügte dem SV Borussia Siedlung Lichtenfels, um seinen sicheren Tabellen-Mittelplatz zu halten. Gegen den Vierten FC Adler Weidhausen wäre ein weiterer Punkt sicherlich ein Achtungserfolg für die "Siedler" (3:4). df

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren