Schwabthal

Schwabthal erwartet als Tabellenführer den Aufsteiger

Als Tabellenführer gehen die Fußballerinnen des Schwabthaler SV in den dritten Spieltag der Landesliga Nord - und das als Aufsteiger! Nach den beiden klaren...
Artikel drucken Artikel einbetten
Als Tabellenführer gehen die Fußballerinnen des Schwabthaler SV in den dritten Spieltag der Landesliga Nord - und das als Aufsteiger! Nach den beiden klaren Siegen hat der SSV mit 8:1 das beste Torverhältnis und steht mit drei weiteren Teams punktgleich an der Spitze.


Landesliga Nord

Schwabthaler SV -
FVgg K. Aschaffenburg
Am heutigen Samstag (15 Uhr) erwarten die Schwabthalerinnen auf der Sportanlage in End den Mitaufsteiger Aschaffenburg. Die Unterfränkinnen warten allerdings noch auf ihren ersten Punkt in der neuen Spielzeit. Das sollte aber kein Grund für das Team von SSV-Trainerin Theresia Vogt sein, den Gegner zu unterschätzen. Mit einer ähnlich starken Leistung wie beim 4:1-Sieg in Neudorf zuletzt könnte der dritte Erfolg für Schwabthal möglich sein.


Bezirksoberliga

FC Michelau -
FC Eintracht Bayreuth
Erst am Sonntag (15 Uhr) bestreiten die Frauen des FC Michelau ihr Heimspiel gegen den Tabellennachbarn Bayreuth. Der FC Eintracht war zuletzt spielfrei, holte zum Auftakt beim 0:0 in Himmelkron einen Punkt, kam aber zuletzt in Ebing mit 1:7 unter die Räder. Michelau unterlag vergangenen Samstag in Hof mit 1:6 und will vor heimischen Fans punkten.


Kreisliga Nord

SV Rothenkirchen -
SG Staffelstein/Lichtenfels
Am zweiten Spieltag ist die SG Staffelstein/Lichtenfels am Sonntag (16 Uhr) beim SV Rothenkirchen gefordert. Der Aufsteiger ist schwer einzuschätzen, verlor er doch das Auftaktspiel gegen Heldritt mit 3:7. Die SG fährt aber selbstbewusst in den Frankenwald. red/neck

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren