Laden...
Coburg

Schule lehrte auch Verantwortung

Abschied  Die Staatliche Realschule CO I verabschiedete 114 Schüler. Die jungen Leute müssten nun ihren Weg selbst gestalten, sagte Rektorin Carl.
Artikel drucken Artikel einbetten
Als Schulbeste wurde Katja Knoch von der Rektorin Susanne Carl ausgezeichnet (Foto oben). Unters Bild: Bei diesen Schülern der Staatlichen Realschule CO I steht eine Eins vor dem Komma, dafür erhielten sie Prämien und viel Lob bei der Abschlussfeier im Kongresshaus. Fotos: Gabi Arnold
Als Schulbeste wurde Katja Knoch von der Rektorin Susanne Carl ausgezeichnet (Foto oben). Unters Bild: Bei diesen Schülern der Staatlichen Realschule CO I steht eine Eins vor dem Komma, dafür erhielten sie Prämien und viel Lob bei der Abschlussfeier im Kongresshaus. Fotos: Gabi Arnold
+1 Bild
von unserer Mitarbeiterin Gabi Arnold

Coburg — Mit einer Traumnote von 1,09 hat Katja Knoch ihre Mittlere Reife bestanden. Die junge Frau ist damit die Schulbeste der Staatlichen Realschule CO I. Die Rektorin Susanne Carl verabschiedete am Freitagabend im Kongresshaus 114 junge Leute und zeichnete die Besten in zwei Kategorien aus: Herz und Verstand wurden belohnt, 17 Schüler erhielten Prämien für besondere Leistungen, 18 wurden für ihr besonderes Engagement ausgezeichnet.
Zum Festakt zogen die Absolventen unter den Klängen von "Final Countdown" in den Saal unter dem Applaus der Gäste ein. Susanne Carl ging in ihrer Rede auf die neue Freiheit der Schulabgänger ein. "Ihr seid frei, euren Weg zu wählen und dabei Akzente zu setzen, die euch wichtig sind." Dieser neue Weg könne nun mit eigenen Ideen gestaltet und wie ein Beet bepflanzt werden. Allerdings müsse man sich kümmern, sonst wachse Unkraut und keine Ernte. Der neue Freiraum solle deshalb sinnvoll gestaltet werden. "Der Schritt in die Freiheit erfordert den Mut zur Selbsterkenntnis", sagte die Rektorin. Jeder müsse sich die Frage stellen, was ein schönes und gutes Leben bedeute. Dazu müsse man sich selbst kennen und eigene Ideen entwickeln. "Wenn wir aus eigenem Antrieb heraus Zeit und Mühe für ein Ziel investieren, dann erfüllt uns das mit Zufriedenheit, weil wir den Sinn unseres Handels erkennen", betonte Carl. In der CO I hätten die Schüler eine solide Basis an Eigenverantwortung erworben, sei es als Klassensprecher, als Lernpate oder Mentor, als Mitarbeiter der Schülermitverwaltung, in Praktika, im Ehrenamt oder als pflichtbewusste Schüler.
Die Feststunde wurde mit musikalischen Beiträgen des Schulchors und der Schulband, der Tanzgruppe und Lars Tappert aus der Klasse 10 a besonders schön umrahmt. Die Schulsprecherin Selin Kolsuz dankte im Namen der Absolventen.


Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.