Burggrub

Schuldenfrei in die zweiten 25 Jahre gestartet

Fest integriert ist der Kapellenbauverein Burggrub, der im letzten Jahr sein 25. Jubiläum gefeiert hat, nicht nur in der Dorfgemeinschaft. Seit der Kapellen...
Artikel drucken Artikel einbetten
Fest integriert ist der Kapellenbauverein Burggrub, der im letzten Jahr sein 25. Jubiläum gefeiert hat, nicht nur in der Dorfgemeinschaft. Seit der Kapellenbaueinweihung 1992, es war das erste Gotteshaus in Deutschland, das aus Dankbarkeit für die Wiedervereinigung erbaut worden war, hat der Verein nichts an Symbolkraft verloren. Das war den Berichten bei der Hauptversammlung zu entnehmen. Der Verein kann auf 46 Mitglieder bauen, 18 Auswärtige und vier Pfarrer sind registriert. Gruß- und Dankesworte sprachen Pfarrer Michael Foltin, Burggrub, und Christian Weigel, Neuhaus-Schierschnitz. Vorsitzender Willi Bischoff lobte in der Jahresversammlung (mit Neuwahlen) das Engagement seiner Mitstreiter. Die Friedenskapelle findet deutschlandweit nach wie vor viel Beachtung, wie den Besucherbüchern in der Kapelle zu entnehmen sei. Das Besucherinteresse gelte aber auch der St.-Laurentius-Kirche mit dem spätgotischen Flügelaltar. Ein fester Bestandteil sei der Kapellengottesdienst und der Kreuzweg. Dank galt dem Posaunenchor Burggrub für die stete musikalische Begleitung. Dank ging auch an Anna-Maria Wöhner und Ottillie Bischoff für die Generalreinigung der Kapelle und an die Familien und alle Spender für die wöchentliche Reinigung und den Blumenschmuck in der Kapelle. In Sachen Sauberhaltung übernimmt die Aufgaben des Ehepaars Franziska und Herbert Kalb nun Michaela Morawitz. Aus dem Bericht des Schatzmeisters Uwe Günther war zu entnehmen, dass der Verein schuldenfrei sei. Als Einnahmen im Geschäftsjahr waren 1800 Euro zu verzeichnen. Die Kapelle bedarf einer Renovierung, die im nächsten Jahr erledigt werden soll. Keine Probleme gab es bei den Neuwahlen. Der Vorstand stellte sich wieder zur Verfügung. Vorsitzender bleibt Willi Bischoff, sein Stellvertreter ist Kurt Wöhner. Das Protokoll führt Friedrich Beetz, die Finanzen regelt Uwe Günther, Kassenprüfer sind Hubert Knauer und Reinhard Kalb. Ausschussmitglieder sind Anna-Maria Wöhner, Angelika Rosenbauer und Reinhard Kießling. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren