Forchheim

Schüler stürmten die Pfalz

Fest in Schülerhand war das Pfalzmuseum Forchheim, als insgesamt 280 Grundschulkinder die Kaiserpfalz erobern durften. Dieser erste Grundschultag richtete s...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Kinder konnten sich als Handwerker versuchen. Foto: privat
Die Kinder konnten sich als Handwerker versuchen. Foto: privat
Fest in Schülerhand war das Pfalzmuseum Forchheim, als insgesamt 280 Grundschulkinder die Kaiserpfalz erobern durften. Dieser erste Grundschultag richtete sich speziell an kleine Klassen, die so die Möglichkeit erhielten, die Museumsprogramme kennenzulernen. Der Ansturm auf das Museum sprach für sich: Es kamen Gruppen aus dem gesamten Forchheimer Umland, etwa aus Langensendelbach, Wiesenttal, Pinzberg und Eggolsheim.
Mit diesen Besucherzahlen verbucht die Historikerin Martina Wesler einen weiteren Erfolg, hatten doch schon im Mai zum Kindergartentag 140 Kinder an einem Tag die Kaiserpfalz besucht. Diesmal setzte die Beauftragte für Museumspädagogik sogar zwei Tage an, um der Vielzahl an Buchungen gerecht zu werden. Das Museumsteam unter Leitung von Susanne Fischer verfolgt mit diesen Aktionstagen das Ziel, schon den Jüngsten das Museum als interessanten Erlebnisort schmackhaft zu machen. "Vielleicht kommt der ein oder andere demnächst mit der ganzen Familie noch einmal her!", hofft Fischer.
Je nach Programm reisten die Schüler unter Begleitung der Museumspädagogen in die Steinzeit, konnten sich als Handwerksmeister versuchen, erlebten einen Tag im Mittelalter oder erfuhren die Mühen von Großmutters Waschtag wie vor 100 Jahren. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren