Laden...
Forchheim

Schüler erlaufen insgesamt 31183,82 Euro

Kreis Forchheim — 15 Schulen aus dem Schulamtsbezirk Forchheim veranstalteten im vergangenen Jahr wieder Sponsorenläufe und unterstützten damit soziale Projekte. Insgesamt wurden 3...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Abordnungen der Schulen präsentieren die Projekte, denen die Spenden zu Gute kommen.  Foto: privat
Die Abordnungen der Schulen präsentieren die Projekte, denen die Spenden zu Gute kommen. Foto: privat
Kreis Forchheim — 15 Schulen aus dem Schulamtsbezirk Forchheim veranstalteten im vergangenen Jahr wieder Sponsorenläufe und unterstützten damit soziale Projekte. Insgesamt wurden 31183,82 Euro erlaufen. Die Verantwortlichen entschieden jeweils selbst, wem das erlaufene Geld zu Gute kommt.
Bei einem Dankesempfang in der Testarossabar der Sparkasse Forchheim stellten Schüler und Lehrkräfte voller Stolz ihre erlaufenen Spendensummen sowie die Empfänger vor, zu denen auch häufig engere Kontakte gepflegt werden. So spendet die Anna-Volkschule für Grünstift-Schreibmaterialien Forchheim und den Neubau eines Waisenhauses in Ghana. Diesen unterstützt auch die Grund- und Mittelschule Ebermannstadt mit der Hälfte der erlaufenen Summe; die zweite Hälfte geht an ein Waisenhaus in Thailand.
Die Grundschule Burk-Buckenhofen spendet den Erlös ihrer Patenschule im Senegal, die Grundschulen Egloffstein, Gräfenberg und Wiesenthau für SOS-Kinderdörfer in Deutschland, die Martin-Volksschule an Unicef für den Bau von Schulen in Afrika, die Grundschulen Ehrenbürg und Langensendelbach für Hemalata-Waisenhäuser in Indien, die Grund- und Mittelschule Gößweinstein und die Grundschule Pinzberg für die Elterninitiative krebskranker Kinder Erlangen, die Grundschule Igensdorf an Unicef für den Bau von Trinkwasserbrunnen sowie an "Kinder für Kinder e.V.", die Grundschule Reuth für Don-Bosco-Straßenkinder in Sierra Leone und die Grundschule Unterleinleiter, die ihren Lauf gemeinsam mit dem Kindergarten organisierte, an "Blessing Child Welfare Home" und die Grundschule Wiesenttal an die Stadt Thies im Senegal.

Marion Knauer

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren