Lichtenfels

Schöner, armer Bahnhof

E s gibt tolle Bahnhöfe. Man könnte einen ganz Tag da rin verbringen, ohne dass einem langweilig würde. Nun erwartet niemand in einer fränkischen Kleinstadt den Bahnhof einer Metro...
Artikel drucken Artikel einbetten
E s gibt tolle Bahnhöfe. Man könnte einen ganz Tag da rin verbringen, ohne dass einem langweilig würde. Nun erwartet niemand in einer fränkischen Kleinstadt den Bahnhof einer Metropole. Zeitungen und Bücher gibt es hier (gottseidank!), ein Café, wo man von morgens bis abends einen vernünftigen Cappuccino bekommen konnte, gab es mal. Seit Monaten sind die Scheiben zugeklebt. Nachdem sich die Pächterin zur Ruhe setzte, teilte die Bahn mit, man arbeite an einem Konzept für die Zukunft der Einrichtung. Heute heißt es, man sei offen bezüglich des Konzeptes. Also sollen andere da ran arbeiten?
Die Bahn wird sich um potenzielle Mieter/Pächter in Lichtenfels anders bemühen müssen als in Berlin, Leipzig oder München. Aber jenseits der Metropolen scheint sie nicht wirklich mehr etwas bewegen zu wollen. Wo vor 169 Jahren "Wohlstand und Bürgerglück" mit dem Schienenstrang verbunden wurde, fühlt man sich heute abgehängt. Zwischen wechselnden Zuständigkeiten ist Verantwortungsgefühl verloren gegangen. Wie sonst ist es erklärbar, dass man einem über Jahrzehnte treuen Mieter wie dem Friseur nach einem Wasserschaden so lange zermürbenden Schriftwechsel zumutet, bis dieser die Räume aufgibt?
Auch der von Fachschülern mit Geflecht ausgestaltete kleine Ausstellungsraum ist aktuell offenbar einer Zuständigkeitsfrage zum Opfer gefallen.
Ihre Haltung, eine Toilette im Bahnhof sei verzichtbar, haben die DB-Zuständigen hinlänglich bekannt gemacht. Die Stadt gedenkt nun, den Mangel abzustellen. Wichtiger wäre es allerdings, sich Verbündete zu suchen, um die Bahn an ihre Verantwortung zu erinnern. Zumindest, was das denkmalgeschützte Gemäuer angeht, hätte man sogar rechtliche Handhabe. Lichtenfels ist stolz auf seine Eisenbahnergeschichte und hat einen schönen Bahnhof. Wird es auf den einmal wieder stolz sein können?
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren