Wachenroth

Schläger muss länger in Haft

Ein Frau hat in der Nacht zum Dienstag um 1.30 Uhr in Wachenroth eine zufällig vorbeikommende Streifenbesatzung auf sich aufmerksam gemacht und mitgeteilt, soeben von ihrem Lebensg...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Frau hat in der Nacht zum Dienstag um 1.30 Uhr in Wachenroth eine zufällig vorbeikommende Streifenbesatzung auf sich aufmerksam gemacht und mitgeteilt, soeben von ihrem Lebensgefährten geschlagen worden zu sein. Nachdem dieser in diesem Moment ebenfalls aus dem Hause kam, wurde er sofort fest- und zur Dienststelle mitgenommen, teilt die Polizei mit.


Haftbefehl vollstreckt

Der genaue Tathergang ist laut Pressebericht bisher noch unklar, allerdings stellte sich heraus, dass beide vorher offensichtlich stark dem Alkohol zugesprochen hatten. Aus diesem Grunde sollte der Schläger die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen. Wie sich bei der weiteren Überprüfung allerdings herausstellte, bestand gegen ihn ein aktueller Haftbefehl, sodass er bei Tagesanbruch nicht entlassen, sondern zur Verbüßung einer knapp achtwöchigen Freiheitsstrafe in die Justizvollzugsanstalt nach Nürnberg gebracht wurde. pol

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren