Laden...
Wüstenahorn

Schaurige Gestalten feierten in Wüstenahorn

Coburg — In eine Gruselhöhle war das Kinder- und Familienzentrum Wüstenahorn am letzten Tag des Oktobers verwandelt. Die Kids feierten Halloween, hatten sich fantasievoll kostümier...
Artikel drucken Artikel einbetten
Gruselig sahen die verkleideten Kinder im Kinder- und Jugendzentrumm Wüstenahorn aus.  Foto: Desombre
Gruselig sahen die verkleideten Kinder im Kinder- und Jugendzentrumm Wüstenahorn aus. Foto: Desombre
Coburg — In eine Gruselhöhle war das Kinder- und Familienzentrum Wüstenahorn am letzten Tag des Oktobers verwandelt. Die Kids feierten Halloween, hatten sich fantasievoll kostümiert und hatten jede Menge Spaß.
"Die Kinder haben Spaß am Gruseln, und so feiern wir immer im Zentrum Halloween", sagte Ingrid Marr. Natürlich gab es auch Gruseliges und Schauriges zu speisen: Leichenfinger in Teiglingen, Glotzer im Eiterbett, zermatschte Kürbisse oder Knochengelee. Zu trinken gab es Schlumpf- und Krötenblut. Austoben konnten sich allerlei schaurige Gestalten bei witzigen Spielen, die Gerhard "Haddl" Heinzl und Ingrid Marr sich mit dem gesamten Team hatten einfallen lassen. In der Runde der Geister, Vampire, Gespenster und Skelette musste ein matschiges Hirn weitergeben werden, à la Stuhlkreis. Vor dem Sensenmann hatten aber alle kleinen und größeren Gespenster mächtige Angst. Wolfgang Desombre


Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren