Ebensfeld

Scharfschützen ehrten ihre Besten

Im Mittelpunkt der Generalversammlung der Scharfschützen-Gesellschaft Bad Staffelstein/Ebensfeld im Waldschießhaus am Wolfsanger, standen die Berichte des S...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die erfolgreichen Schützen bei der Vereinsmeisterschaft 2015 (von links): Gerhard Breu, Heinz Voll, Tanja Spaderna, Michael Zipfel, Sabine Herr,Daniel Spaderna und Willi Halker
Die erfolgreichen Schützen bei der Vereinsmeisterschaft 2015 (von links): Gerhard Breu, Heinz Voll, Tanja Spaderna, Michael Zipfel, Sabine Herr,Daniel Spaderna und Willi Halker
Im Mittelpunkt der Generalversammlung der Scharfschützen-Gesellschaft Bad Staffelstein/Ebensfeld im Waldschießhaus am Wolfsanger, standen die Berichte des Schützenmeisters und der Abteilungsleiter sowie die Ehrung der Vereinsmeister. Schützenmeister Mayer blickte auf zahlreiche Aktivitäten zurück. Nach dem traditionellen Luftgewehrabschießen folgte das KK- Anschießen, sowie das Großkaliberschießen mit Kurzwaffen. Die wichtigste schießsportliche Veranstaltung im Jahr, das Hauptschießen, wurde wieder vor dem Schützenfest abgehalten.
Michael Schmitt wurde zum Schützenkönig proklamiert. Ihm stehen als Ritter Tobias Wittwer und Patrik Erhardt zur Seite. Zum Jugendkönig wurde Markus Rennert ausgerufen. Um mehr Jugendliche am Königschießen zu beteiligen, wird der Jugendkönig mit dem Luftgewehr ausgeschossen, somit können auch die Schüler auf die Königsscheibe schießen, betonte der Schützenmeister.
Beim Kirchweihschießen mit Hähnchenessen konnte als neuer Kirchweihkönig Gerhard Breu proklamiert werden. Die Mitgliederzahl konnte man bei 194 konstant halten, sagte Dietmar Mayer.
Den gesellschaftlichen Höhepunkt im Schützenjahr bildete das Königsessen im Waldschießhaus am Wolfsanger, so Mayer. Den Abschluss des Schützenjahres 2015 bildete die Adventsfeier mit dem traditionellen Christbaumkugelschießen.
Die Zweite Schützenmeisterin Sabine Herr erinnerte an die zahlreichen Schießsportveranstaltungen. Beim traditionellen Sebastianschießen konnte Sven Zapf die begehrte Holzfigur in Empfang nehmen. Das Luftgewehr Abschießen wurde in Form eines "Gaudischießens" auf eine Osterhasenscheibe durchgeführt, wobei nicht der beste Schütze gefragt war, vielmehr mussten die Schützen ihre Phantasie beweisen und die Scheibe kreuz und quer mit fünf Schuss beschießen. Mittels einer Matrize wurde der Sieger festgestellt. Die besten Ergebnisse hatten Dirk Wittmann, Sonja Schmitt und Michael Schmitt. Beim KK-Anschießen mit 24 Teilnehmern waren Tobias Wittwer, Willi Halker und Sabine Herr die besten Schützen.
Beim 25. Großkaliberschießen im April mit Pistolenschützen aus nah und fern wurden von den Schützen der SSG gute Plätze erzielt. Im Juni fand das traditionelle Hauptschießen statt. Hier wäre es wünschenswert, wenn sich mehr Schützen beteiligen würden, betonte Sabine Herr. Beim Kirchweihschießen sicherte sich Heinz Voll den Bürgermeister-Bernhard-Storath-Pokal mit einem ausgezeichneten Tiefschuss.
Beim KK-Abschießen holte Werner Herr den 1. Platz. Bei den Gaumeisterschaften konnte man in den Disziplinen Luftgewehr, KK-Liegend, Luftpistole, KK 3x20, Zentralfeuerpistole 30/38, Sportpistole und Sportpistole 9 mm vordere Plätze erreichen.
Bei den Bezirksmeisterschaften konnte Sabine Herr den 1. Platz bei KK 3 x 20 und den 2. Platz bei KK Liegend, Sonja Schmitt den 6. Platz mit dem Luftgewehr und Hendrik Schmitt den 2. Platz mit der Luftpistole erreichen. Zu den bayerischen Meisterschaften in München qualifizierten sich Sonja und Hendrik Schmitt sowie Sabine Herr.


Die Vereinsmeister

Bei der Vereinsmeisterschaft gab es folgende Ergebnisse: Ordonanzgewehr 15 Schuss liegend und 15 Schuss angestrichen: 1. Platz Willi Halker 242 Ringe, 2. Platz Michael Zipfel 239 Ringe,
3. Platz Peter Fiedler 237 Ringe;
Unterhebel 20 Schuss stehend frei: 1. Platz Michael Zipfel 171 Ringe; Großkaliber Pistole/Revolver: 1. Platz Michael Zipfel 313 Ringe, 2. Platz Erwin Wolfram 275 Ringe, 3. Platz Gerhard Breu 268 Ringe; SpoPi. 22 15/15 Halbprogramm: 1. Platz Bernd Krüg 255 Ringe, 2. Platz Frank Supan 254 Ringe, 3. Platz Erwin Wolfram 239 Ringe; KK Liegend: 1. Platz Sabine Herr 561 Ringe, 2. Platz Daniel Spaderna 548 Ringe, 3. Platz Michael Zipfel 527 Ringe; KK Auflage: 1. Platz Heinz Voll 275 Ringe; Luftgewehr Schützenklasse: 1. Platz Sabine Herr 364 Ringe, 2. Platz Daniel Spaderna 361 Ringe, 3. Platz Stephan Metzner 349 Ringe; Luftgewehr Jugend: 1. Platz Sonja Schmitt 370 Ringe, 2. Platz Tobias Werner 289 Ringe, 3. Platz Markus Rennert 255 Ringe; Luftgewehr Auflage: 1. Platz Dietmar Mayer 290 Ringe, 2. Platz Erwin Wolfram 281 Ringe, 3. Platz Rudi Spaderna 277 Ringe; Luftpistole offene Klasse: 1. Platz Hendrik Schmitt 327 Ringe, 2. Platz Erwin Wolfram 317 Ringe, 3. Platz Tanja Spaderna 316 Ringe.
Daniel Spaderna trug in der Eigenschaft als Jugendleiter seinen Bericht über die Jugendarbeit mit mehreren Aktivitäten vor. Er hob hervor, dass man auf die Jugend stolz sein könne, man sei mit der Jugend im Gau, Bezirk und sogar bei den bayerischen Meisterschaften vertreten gewesen.
Bei den Neuwahlen gab es folgende Ergebnisse: 1. Schützenmeister Dietmar Mayer, 2. Schützenmeisterin Sabine Herr, 3. Schützenmeister Michael Zipfel, 1. Schatzmeisterin Melanie Voll, 2. Schatzmeister Tobias Wittwer, 1. Schriftführerin Susanne Schneiderbanger, 2. Schriftführerin Tanja Spaderna,
Jugendleiter Daniel Spaderna, Sportleiter Stephan Metzner, Oberzieler Erika Halker, Ausschussmitglieder: Lore Fischer, Claudia Mayer, Klaus Behr, Rudi Spaderna, Gerhard Breu und Klaus Schönmann, Kassenprüfer: Petra Halker und Horst Hemmerlein.
R.Sp.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren