Coburg

Sarah hat den Kern getroffen

"Wissen öffnet die Augen" - mit diesem Satz hat Sarah Lutz, Schülern am Gymnasium Alexandrinum, eines der großen Ziele der Volkshochschule prägnant formulie...
Artikel drucken Artikel einbetten
Preisgekrönte Titelbild-Entwürfe gab es von Sarah Lutz (vorne links) und Katja Richter. Über das gelungene Kooperations-Projekt freuten sich VHS-Geschäftsführer Rainer Maier, Kunstlehrer Hannes Zips und Alex-Schulleiter Herbert Brunner (hinten von links).  Foto: Miriam Hegner/VHS
Preisgekrönte Titelbild-Entwürfe gab es von Sarah Lutz (vorne links) und Katja Richter. Über das gelungene Kooperations-Projekt freuten sich VHS-Geschäftsführer Rainer Maier, Kunstlehrer Hannes Zips und Alex-Schulleiter Herbert Brunner (hinten von links). Foto: Miriam Hegner/VHS
"Wissen öffnet die Augen" - mit diesem Satz hat Sarah Lutz, Schülern am Gymnasium Alexandrinum, eines der großen Ziele der Volkshochschule prägnant formuliert. Wie sie es zudem künstlerisch umgesetzt hat, sieht jeder, der das aktuelle VHS-Programmheft für Herbst/Winter 2016/17 in die Hand nimmt - denn ihr Werk ist auf dem Titelblatt abgebildet.
Entstanden ist es im Rahmen eines Wettbewerbs, bei dem die VHS Schülerinnen und Schüler des Alexandrinums gebeten hatten, darzustellen, wie sie das Thema lebenslanges Lernen und die Volkshochschule sehen und Entwürfe für ein mögliches Titelmotiv zu erstellen. "Für uns war das ein wirklich interessantes Projekt", so Kunstlehrer Hannes Zips, der die Schülerinnen und Schüler der Klassen acht bis elf bei der Ideensammlung und Gestaltung betreute. "Gerade in diesen Jahrgangsstufen findet man im Kunstlehrplan Begriffe wie Layout, Buchstabenproportionen, Kommunikation und Repräsentation und vieles mehr. Schön, dass auf diese Weise der Lehrplan so lebendig und praxisnah in die Realität umgesetzt werden konnte!"
"Von den Ergebnisse waren wir positiv überrascht", sagt Rainer Maier, Geschäftsführer der Volkshochschule. Besonders der Entwurf von Sarah Lutz hat ihn überzeugt. "Mit dem Slogan ,Wissen öffnet die Augen' hat sie den Kern unserer Bildungsarbeit hervorragend getroffen, denn Wissen schärft unsere Wahrnehmung der Welt und erlaubt einen differenzierten Blick auf die Dinge - das gilt in der Schule genauso wie in der Erwachsenenbildung."
Die Idee zu dem Entwurf sei ihr spontan gekommen, erzählt Sarah Lutz. "Ich hatte den Satz mal irgendwo aufgeschnappt und musste bei der Aufgabenstellung wieder daran denken." Zudem gab es die Vorgabe, einen Entwurf in runder Form zu schaffen. "Eine runde Iris - das hat gut gepasst." Die grüne Iris hat die 15-Jährige in Acrylfarbe gemalt, den Schriftzug zusammen mit ihrem Kunstlehrer am Computer eingefügt.
Für diesen Entwurf bekam sie den ersten Preis des von der VHS ausgelobten Wettbewerbs: einen Coburger Geschenkgutschein über 50 Euro. Platz zwei ging an Katja Richter, Platz drei an Daniel Heimann. ct
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren