Reuth

Sanierung in Reuth beginnt am Dienstag

Das Staatliche Bauamt Bamberg beginnt am Dienstag, 29. März, mit der Erneuerung der Fahrbahn der B 470 zwischen Weilersbach und Reuth, einschließlich der Or...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Staatliche Bauamt Bamberg beginnt am Dienstag, 29. März, mit der Erneuerung der Fahrbahn der B 470 zwischen Weilersbach und Reuth, einschließlich der Ortsdurchfahrt von Reuth bis zur Einmündung der Von-Guttenberg-Straße. Die Bauarbeiten werden in drei Bauabschnitten durchgeführt.
Im ersten Bauabschnitt wird die B 470 bis 2. April auf Höhe von Weilersbach bis zur Einmündung der Ehrenbürgstraße in Reuth für den Verkehr vollständig gesperrt. Die Umleitung erfolgt über Pretzfeld und Kirchehrenbach. Im Anschluss daran beginnt am Montag, 4. April, die Sanierung der B 470 von der Einmündung Ehrenbürgstraße bis auf Höhe der Georg-Kaffer-Straße. Hier werden die Bauarbeiten unter halbseitiger Sperrung durchgeführt. Der Verkehr wird mit einer Ampel an der Baustelle vorbeigeleitet.
Ab Mitte April wird der restliche Streckenabschnitt der B 470 bis zur Von-Guttenberg-Straße erneuert. In dieser Bauphase wird die Fahrbahn nur eingeengt, so dass der Verkehr auf zwei Fahrstreifen aufrechterhalten werden kann. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Mitte Mai abgeschlossen sein, teilt das Straßenbauamt mit.
Die B 470 ist von Weilersbach bis Reuth insgesamt schadhaft. Die Fahrbahn weist Netzrisse und in Teilbereichen auch Verdrückungen auf. Die schadhaften Asphaltschichten werden entfernt und durch neue Trag- und Deckschichten ersetzt. In der Ortsdurchfahrt von Reuth wird zusätzlich eine lärmoptimierte Asphaltdeckschicht eingebaut. Die Baukosten für die 5,5 Kilometer lange Baustrecke belaufen sich auf rund 900 000 Euro. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren