Rothenkirchen

SV Rothenkirchen und TSV Windheim II vorn dabei

Mit einem hart erkämpften Auswärtserfolg in Konradsreuth haben die Herren des SV Rothenkirchen die Vorrunde in der 3. Bezirksliga als Tabellenzweiter abgeschlossen. Bereits auf dem...
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit einem hart erkämpften Auswärtserfolg in Konradsreuth haben die Herren des SV Rothenkirchen die Vorrunde in der 3. Bezirksliga als Tabellenzweiter abgeschlossen. Bereits auf dem dritten Rang folgt der TSV Windheim II, der aus Regnitzlosau einen Zähler mit nach Hause nahm.

TV Konradsreuth II -
SV Rothenkirchen 7:9

Beide Teams lieferten sich eine spannende Partie, in der die Hausherren unter anderem mit 5:3 in Front lagen. Mit vier Siegen in den folgenden fünf Einzeln kippte das Geschehen zugunsten der Rothenkirchener. In der Schlussphase scheiterte Philipp Girke im fünften Durchgang mit 11:13. Jens Hammerschmidt dagegen behauptete sich im Entscheidungssatz, so dass nach der 8:7-Gästeführung das Schlussdoppel entscheiden musste. Oliver Reinhardt/Marius Eber verloren zwar den ersten Satz, doch dann ließen beide nichts mehr anbrennen und machten den Sack zu.
Ergebnisse: Klug/Koschemann - Heim/Girke 0:3, Unglaub/ Steinmeyer - Reinhardt/Eber 2:3, Haag/Müller - Scherbel/ Hammerschmidt 3:2, Unglaub - Eber 3:0, Klug - Reinhardt 3:0, Koschemann - Scherbel 1:3, Steinmeyer - Heim 3:2, Haag - Hammerschmidt 3:2, Müller - Girke 2:3, Unglaub - Reinhardt 0:3, Klug - Eber 3:0, Koschemann - Heim 0:3, Steinmeyer - Scherbel 0:3, Haag - Girke 3:2, Müller - Hammerschmidt 2:3, Klug/Kochemann - Reinhardt/ Eber 1:3.

SG Regnitzlosau -
TSV Windheim II 8:8

Die Hausherren gingen mit 3:1 in Führung. Dieser 2-Punkte-Vorsprung hatten bis zum 7:5 Bestand. Nachdem Jörg Fehn und Michael Neubauer zum 7:7 ausglichen, hatte Holger Neubauer das Nachsehen. Regnitzlosau hatte angesichts der 2:1-Führung im Schlussdoppel die große Chance zum Heimsieg. Doch Andreas Trebes/Andreas Neubauer legten noch einmal alles in die Waagschale, behielten mit 11:8 und 11:6 noch die Oberhand und erkämpften somit das Unentschieden. Beim TSV blieb Michael Neubauer ungeschlagen.
Ergebnisse: Saritekin/Höh - Fröba/H. Neubauer 3:2, Woznica/Höll - Trebes/A. Neubauer 3:2, Herlihy/Koss - Fehn/M. Neubauer 2:3, Saritekin - Fröba 3:0, Höh - Trebes 1:3, Woznica - Fehn 3:0, Herlihy - A. Neubauer 1:3, Koss - H. Neubauer 3:0, Höll - M. Neubauer 1:3, Saritekin - Trebes 3:0, Höh - Fröba 0:3, Woznica - A. Neubauer 3:2, Herlihy - Fehn 0:3, Koss - M. Neubauer 2:3, Höll - H. Neubauer 3:1, Saritekin/Höh - Trebes/A. Neubauer 2:3. hf
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren