Laden...
Reitsch
A-Klasse 6 

SV Reitsch macht Meisterstück

Die Mannschaft von Trainer Jürgen Simon setzte sich mit 1:0 beim Nachbarn FC Stockheim II durch. Damit ist bereits am viertletzten Spieltag der Aufstieg in die Kreisklasse perfekt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schon am 25. Spieltag konnte der SV Reitsch die Meisterschaft in der A-Klasse 6 feiern. Nach dem knappen 1:0-Erfolg beim FC Stockheim II war der Jubel bei der Mannschaft von Trainer Jürgen Simon (stehend, 2. von links) und Co-Trainer Mario Hofmann (rechts kniend) groß. Foto: Herbert Kalb
Schon am 25. Spieltag konnte der SV Reitsch die Meisterschaft in der A-Klasse 6 feiern. Nach dem knappen 1:0-Erfolg beim FC Stockheim II war der Jubel bei der Mannschaft von Trainer Jürgen Simon (stehend, 2. von links) und Co-Trainer Mario Hofmann (rechts kniend) groß. Foto: Herbert Kalb
Mit dem 23. Sieg im 25. Saisonspiel hat der SV Reitsch am Samstag vorzeitig sein Meisterstück in der A-Klasse 6 gemacht. Durch den knappen Erfolg in Stockheim hat der neue Titelträger sein Punktekonto auf 70 ausgebaut ist in den verbleibenden Spielen weder von der SG Nordhalben noch vom ASV Kleintettau II einzuholen.
Somit ist nach vier Jahren die Rückkehr in die Kreisklasse perfekt. Diese hatten die Reitscher vor einem Jahr unglücklich verpasst, als sie einen klaren Vorsprung in der Schlussphase der Saison noch abgaben und in den Entscheidungsspielen und danach in der Relegation an der SG Lauenstein und am SSV Tschirn gescheitert waren.

FC Stockheim II -
SV Reitsch 0:1 (0:0)

Der SV Reitsch begann rasant und setzte die im Jahr 2016 vorher achtmal siegreichen "Bergleute" stark unter Druck. Die SV-Spieler Florian Wisnewski, Peter und Hofmann hatten gute Chancen, doch die FC-Abwehr stand insgesamt sicher und überstand die Daueroffensive unbeschadet. Nach 30 Minuten gelang es den Stockheimern, das Spiel offener zu gestalten, und schon gab es nach Standards zwei Möglichkeiten für die Heimelf.
Auch nach dem Wechsel sahen die zahlreichen Fans Vorteile und die besseren Chancen auf Seiten der Gäste. Nachdem Wisnewski frei vor Torwart Weißerth und Drews nach einer Ecke noch gescheitert waren, gelang dem sehr agilen Daniel Drews nach einem Freistoß mit einem harten und platzierten Distanzschuss das 0:1. Mit seinem 32. Saisontor hat er die alleinige Führung übernommen. Die Stockheimer spielten weiter mutig mit, doch letztlich brachte der SV Reitsch die knappe Führung sicher ins Ziel.
Die Stockheimer gratulierten zur hoch verdienten Meisterschaft und wünschten dem SV Reitsch viel Erfolg in der Kreisklasse. ds

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren